Werden Kinder von der Schulpolitik verheizt?

Anzeige
Unser Schulsystem in Deutschland, insbesondere in NRW, befindet sich im Wandel. Ganz einfach formuliert zeichnet sich der Weg von einem gegliederten System hin zur Einheitsschule bzw. Schule für alle ab. Neben der sozialen Komponente, kein Kind ausgrenzen zu wollen, wird im Zusammenhang mit dem längeren gemeinsamen Lernen immer wieder auf Studien verwiesen.

Es bleiben allerdings Zweifel, ob wir auf dem richtigen Weg sind. Die Menschen verfügen weder über gleiche Begabung und Intelligenz noch über gleiche Anstrengungsbereitschaft, und dennoch sollen sie alle auf den Weg zum gleichen Ziel geschickt werden.

Oftmals erweist die Realität schon schnell die Vergeblichkeit dieser Strategie, so dass das Zauberwort Differenzierung herausgekramt wird. Gesamtschulen und Hauptschulen kennen schon lange die äußere Differenzierung in Leistungskurse, Gymnasien und Realschulen nicht, weil dort von einer relativ homogenen Schülerschaft ausgegangen wird.

Hauptschulen ernten in der Bevölkerung keine Resonanz mehr und werden bald Geschichte sein. Den Realschulen wollen viele Bildungspolitiker aus ideologischen Gründen den Garaus machen, an die Gymnasien trauen sie sich nicht ran, weil sie einen Sturm der Entrüstung in der Bevölkerung befürchten.

Immer häufiger wird inzwischen da, wo offensichtlich das gleiche Ziel nicht angestrebt werden kann, die innere Differenzierung gefordert, um so mehr, als die Inklusion nach der Maßgabe "Macht mal, ihr Schulen" umgesetzt werden soll. So stehen nun viele Lehrer vor einer äußerst heterogenen Klasse, angefangen von extrem leistungsstarken Schülern bis hin zu noch nicht richtig alphabetisierten Schülern. Wie sollen die Lehrer den Spagat schaffen? Ihre Arbeit unterstützende Sonderschulpädagogen stehen nur für wenige Stunden zur Verfügung.

Und die Leidtragenden? Sind es nicht die Schüler, besonders die hochbegabten genauso wie die wenig begabten? Und wie sehr motivieren die neuen Anforderungen unsere Lehrer?

Könnte sich der Weg zur Heterogenisierung der Lerngruppen als Sackgasse herausstellen?
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.