"Wir schaffen das." - Ein Anspruch, der an den Realitäten zerbricht

Anzeige
Duisburg: Duisburg | "Wir schaffen das." Der wohl am längsten im Bewusstsein der Öffentlichkeit bleibende Satz der Bundeskanzlerin Angela Merkel, erstmals ausgesprochen auf einer Pressekonferenz im Jahr 2015. Ein Aufruf Merkels an das gesamte Deutschland, die Flüchtlingsströme stemmen zu wollen und zu können. Und dabei ging es Merkel nicht nur um die Einhaltung unserer Asylgesetzgebung und der Genfer Flüchtlingskonvention, sondern auch um die Praktizierung humanitärer Prinzipien.

Und tatsächlich - darin dürfte sie die Regierungspolitik der anderen europäischen Staaten historisch deutlich in den Schatten stellen.

Es bleibt allerdings ein großes "Aber". Merkel hat die Umsetzungsmöglichkeiten des Anspruchs "Wir schaffen das" völlig verkehrt eingeschätzt, wofür sie, was die Politik der einzelnen EU-Staaten anbelangt, nicht verantwortlich gemacht werden kann.

Was Deutschland selbst anbelangt, muss jedoch festgestellt werden, dass Merkel an der Spitze der Exekutive steht. Und die wiederum ist seit 2015 von den Flüchtlingsströmen hoffnungslos überfordert, was Merkel nicht gesehen hat oder nicht sehen wollte. Die Behörden haben nicht nur aufgrund personeller Engpässe, sondern auch aufgrund mangelhafter Strukturen versagt. Gerade zur Zeit wird deutlich, wie schlecht die Vernetzung der Behörden in unserem föderalistischen Land ist. Zuwanderer, denen es nicht nur um Sicherheit für sich geht, können sich mit zweistelligen Identitäten in Deutschland frei bewegen und das Aufnahmeland Deutschland auch noch finanziell zum eigenen Vorteil aussaugen. Auch für Islamisten fast ein Garten Eden.

In diesem Sinne hat Angela Merkel die Lage völlig falsch eingeschätzt - trotz allen guten Willens. Da passt: Der Geist ist willig, doch das Fleisch ist schwach.

Unsere Exekutive hat deutlich ihren Offenbarungseid geleistet.

Wie es weitergehen soll - wer weiß?
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
5 Kommentare
2.545
Martina Janßen aus Hattingen | 06.01.2017 | 00:24  
7.580
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 06.01.2017 | 11:29  
436
Peter Gross aus Bochum | 06.01.2017 | 18:51  
7.580
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 06.01.2017 | 20:13  
436
Peter Gross aus Bochum | 09.01.2017 | 15:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.