offline

Uwe Kirchberg

358
Lokalkompass ist: Duisburg
358 Punkte | registriert seit 01.09.2010
Beiträge: 25 Schnappschüsse: 3 Kommentare: 85
Folgt: 1 Gefolgt von: 2

Ziviler Ungehorsam oder Verkehrsrowdytum?

Uwe Kirchberg
Uwe Kirchberg | Duisburg | am 09.09.2017

Gefangen auf der A3 Wenden und Rückwärtsfahren auf der Autobahn werden aktuell wieder in der Presse thematisiert und die Polizei droht den "Tätern" mit bösen Strafen bis hin zu Gefängnisaufenthalten. Aber wie kommt es zu solchen Reaktionen und ist unsere Polizei wirklich so unbeteiligt daran, wie sie tut? Vor einiger Zeit war ich selbst in einer solchen Situation: Nachts und im Winter waren wir auf der Autobahn 3...

3 Bilder

DU-Huckingen: Altes Kellergewölbe freigelegt 2

Uwe Kirchberg
Uwe Kirchberg | Duisburg | am 20.04.2016

Duisburg: Huckingen | Auf dem ehemaligen Schulhof der Volksschule an der Düsseldorfer Landstraße wurde jetzt im Rahmen von Baumaßnahmen ein Kellergewölbe freigelegt, das möglicherweise zu einem der ältesten Gebäude im Duisburger Süden gehört, dem Mitte des 19. Jahrhunderts abgerissenen Halfmannshof/Halmeshof aus dem frühen 13. Jahrhundert (Quelle: „Huckingen und Umgebung“, Bürgerverein Duisburg-Huckingen). Auf diesen Fund machte der Huckinger...

"Die Säule" in Duisburg. Kulturförderung auf dem Prüfstand.

Uwe Kirchberg
Uwe Kirchberg | Duisburg | am 26.10.2014

Gestern wurde ich auf meinem Bummel über die Königstraße von einer netten Frau angespochen, die mich um eine Unterschrift für den Erhalt der "Säule" bat. Ich habe diese Unterschrift schweren Herzens verweigert, weil mir die ansonsten drohenden Kürzungen in anderen Bereichen (Schwimmbäder, Stadtteilbüchereien, o.ä.) viel einschneidender erschienen, als Kürzungen auf dem weiten Feld der Kulturförderung. Natürlich muss Kultur...

7 Bilder

"von unten" - Rheinbrücken in Duisburg

Uwe Kirchberg
Uwe Kirchberg | Duisburg | am 21.10.2014

Leider hatte das Wetter nur ein diesiges Grau für mich übrig, aber wann hat man schon mal Gelegenheit, einige der Duisburger Rheinbrücken "von unten" zu bestaunen.

1 Bild

Landtagsabgeordnete Sarah Philipp heute "AnsprechBar"

Uwe Kirchberg
Uwe Kirchberg | Duisburg | am 25.09.2014

Duisburg: Albertus Magnus Straße | Heute ab 16.30 Uhr lädt die Landtagsabgeordnete Sarah Philipp (SPD) gemeinsam mit der SPD-Bezirksvertreterin Angela Homberg an die ‚AnsprechBar‘ auf der Albertus-Magnus-Str. ein. Bei Kaffee und selbstgebackenem (!!!) Kuchen kann über die politischen Themen diskutiert werden, die die Bürger interessieren.

1 Bild

Brückenverschiebung Karl-Lehr-Brückenzug (Stand 15:30 Uhr) 2

Uwe Kirchberg
Uwe Kirchberg | Duisburg | am 24.08.2014

Duisburg: Ruhrorter Straße | Schnappschuss

3 Bilder

Rheinschwimmer Andreas Fath heute in Duisburg.

Uwe Kirchberg
Uwe Kirchberg | Duisburg | am 19.08.2014

Der bekannte Rheinschwimmer Andreas Fath erreichte heute Mittag die Duisburger Stadtgrenze. Der 49-jährige Professor und Abwasserforscher sammelt Geld für ein neues Analysegerät, mit dem er das Wasser noch sauberer machen will. Auf den Bildern passieren Fath und seine Begleiter gerade die Mündelheimer Brücke im Stadtsüden. Fath will heute die gesamte Duisburger Rheinfront passieren und gegen Nachmittag sein Tagesziel, den...

1 Bild

Schlussstriche auf der Achse 1

Uwe Kirchberg
Uwe Kirchberg | Duisburg | am 06.04.2014

Schnappschuss

Stadtfest, aber ohne die DVG ... 3

Uwe Kirchberg
Uwe Kirchberg | Duisburg | am 14.09.2013

Duisburg: Innenstadt | Es war ein wunderschöner Abend an diesem Freitag (13.09.13) und zigtausend Menschen wohnten dem "1. Haniel Open Air" vor dem Stadttheater bei. Die Duisburger Firma Haniel, die Duisburger Symphoniker, die Duisburger Bürger und sogar die Stadtverwaltung nebst Oberbürgermeister waren zu Höchstform aufgelaufen. Nur die Duisburger Verkehrsgesellschaft nicht ... Keine Einsatzbahnen, die die Mengen in ihre Wohnbezirke zurück...

Fortsetzungsgeschichte: "Im Jahr des Herrn" (Zeitinsel-Saga) - Schluss 3

Uwe Kirchberg
Uwe Kirchberg | Duisburg | am 03.06.2013

12. Die letzte Etappe Wegen des ungewöhnlich starken Schiffsverkehrs vor der nordägyptischen Küste fuhren sie meist unter Segel; die Dampfmaschine setzten sie nur nachts ein und auch nur, wenn das Radar keine anderen Schiffe in der Nähe anzeigte. Erst in Höhe des heutigen Port Said ließ der Schiffsverkehr etwas nach und sie konnten es riskieren, auch tagsüber unter Dampf zu fahren. Weniger als drei Wochen brauchten...

Fortsetzungsgeschichte: "Im Jahr des Herrn" (Zeitinsel-Saga) - Kapitel 11 1

Uwe Kirchberg
Uwe Kirchberg | Duisburg | am 27.05.2013

Mit dem vorletzten Kapitel "Rosannah" geht die Geschichte so langsam ihrem Ende entgegen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Uwe "Bully" Kirchberg ______________________________________________________________________ 11. Rosannah Der ZENTAUER erreichte die Bucht der Hafen- und Handelsstadt Leptis Magna in den letzten Tagen des Monats Oktober a.D. 32. Bei der Einfahrt in den Hafen hatten sie die grauen Tarndecken über...

Fortsetzungsgeschichte: "Im Jahr des Herrn" (Zeitinsel-Saga) - Kapitel 10

Uwe Kirchberg
Uwe Kirchberg | Duisburg | am 20.05.2013

10. Der Fall Obelix und andere Voyeure Während Kapitän Hansen und seine Freunde Vorbereitungen treffen, Cartagena zu verlassen und sich auf den Weg ins Heilige Land zu machen, wenden wir uns zwei Leuten zu, die im Duisburger Norden auf dem linksrheinischen Pylon der Autobahnbrücke über den Rhein als Beobachter Dienst tun: Vor wenigen Minuten war die Sonne aufgegangen und hatte das breite Band der 6-spurigen Autobahn in...

Fortsetzungsgeschichte: "Im Jahr des Herrn" (Zeitinsel-Saga) - Kapitel 9

Uwe Kirchberg
Uwe Kirchberg | Duisburg | am 05.05.2013

9. Die wilde Horde Die Rückfahrt nach Gibraltar dauerte nur 5 Tage und verlief durchgehend ruhig und entspannt. Der Dampfmaschine RUDI gönnte man eine Pause, denn Wind und Strömung reichten völlig aus, den ZENTAUER mit ausreichender Geschwindigkeit in das Mittelmeer hinein fahren zu lassen. Außer dem Kapitän am Steuer hatten alle Mitglieder der Besatzung Freizeit. Nur der Dicke Fitti hatte es sich mit RUDIS...

Fortsetzungsgeschichte: "Im Jahr des Herrn" (Zeitinsel-Saga) - Kapitel 8 1

Uwe Kirchberg
Uwe Kirchberg | Duisburg | am 29.04.2013

8. Atlantis … Kapitän Hansen hatte eine neuzeitliche Karte des Mittelmeerraums vor ihnen ausgebreitet. Er zog mit dem Finger eine Linie von der spanischen Stadt Cartagena bis nach Ashdod, dem israelischen Hafen in der Nähe von Jerusalem und erklärte: »Bis nach Judäa sind es ungefähr 2270 Seemeilen, also rd. 4.200 Kilometer. Da wir wegen der Herbst- und Winterstürme nicht den direkten Weg über das offene Meer nehmen...

Fortsetzungsgeschichte: "Im Jahr des Herrn" (Zeitinsel-Saga) - Kapitel 7 2

Uwe Kirchberg
Uwe Kirchberg | Duisburg | am 22.04.2013

7. Heimeligkeiten Die langen roten Haare der 33-jährigen Hanna Schreiber wehten im sanften Abendwind, als sich Franz Helmer neben sie setzte und sie in den Arm nahm. »Vorsicht Franz! Nicht dass uns einer sieht.« »Die Männer sind alle unterwegs, um Holz für die Reparatur zu holen. Und Deine Schwester schläft im Schiff. Niemand kann uns sehen.« Hanna Schreiber lehnte ihren Kopf an die Schulter des 1,92 m großen...