11. Charity Gala begeisterte Gäste des Lions Club Duisburg-Concordia

Anzeige
  Auch in diesem Jahr hatte der Lions Club Duisburg-Concordia wieder in die Rheinhausenhalle geladen und rund 200 Gäste waren der Einladung gefolgt und konnten einen wahrlich unvergesslichen Abend und ein fantastisches und von Höhepunkten geprägtes Showprogramm genießen.

Gleich beim Einlass gab es einen Sektempfang, bei dem die Gäste auf das da Kommende festlich eingestimmt wurden. Dezente Lounge Musik im Foyer und im Saal trug ebenfalls noch dazu bei.

Nach der Begrüßung durch den Moderator und Ulla Pätzold – Coco, Präsidentin 2017/18 des Lions Club Duisburg Concordia, startete man auch direkt im Programm durch.

Dieses begann mit grandioser Partnerakrobatik und Charleston Tanz, dargeboten vom Künstlerduo Kira Paas und Anders Jensen. Atemberaubend die zahlreichen Figuren die das Paar zeigte.

Es war eine Hommage an die wilden 20er mit Humor, guter Laune und akrobatischen Höhepunkten. Hierbei hing das Gelingen von einem, für die damalige Zeit, technischem Wunder ab: dem Grammophon.

Präsidentin Ulla Pätzold-Coco bat nach dem atemberaubenden Showact Ursula Baaten, Gründungspräsidentin des Lions Club Duisburg-Concordia, der übrigens in diesem Jahr auf sein 10jähriges Bestehen zurückblicken kann um mit ihr die Aktivitäten im vergangenen Jahrzehnt noch einmal Revue passieren zu lassen.

Und auch waren Vertreter der verschiedenen Einrichtungen und Institutionen, die von den Lions unterstützt werden, geladen, wie "Bildungslotsen für Duisburg e.V.", für den Vorstandsmitglied Peter Müller ein paar Worte sprach, sowie Susanne Reitemeier – Lohaus, Vorstandsmitglied von "OfJu e.V.".

Das Kürzel steht für „Offene Jungendarbeit Duisburg Neumühl“, ein Verein, der seit dem 27. November 2001 das verfolgt, sich in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt Duisburg und dem Bezirksamt Hamborn schwerpunktmäßig für die Belange und Interessen der Jugendlichen einzusetzen und sie zu fördern. Dabei wird der niveauvollen Freizeitgestaltung für die Jugendlichen besonderes Augenmerk gewidmet.

Noch einmal kam Kira Paas auf die Bühne und bezauberte mit gekonnter Tuchakrobatik in luftiger Höhe mit dem Vertikaltuch. Da stockte schon der Atem, bei dem von ihr gezeigten ästhetischen Kunstwerk am Vertikaltuch, hoch oben über den Köpfen der Zuschauer, die sich von eleganten Figuren und atemberaubenden „Abfallern“ zum staunen bringen ließ.

Nun folgte die erste Pause, und bei Loungemusik konnten die Gäste die erlesenen, kulinarischen Vor- und Hauptspeisen aus dem Hause „Feinkost Kersten“ genießen.

Zwischendurch wurde der Losverkauf für die wieder einmal an hochwertigen Preisen reichhaltig bestückte Tombola begonnen.

Und dann kam der große Showteil des Galaabends. Dabei hatte der Lions Club Duisburg-Concordia einen wahren Glücksgriff getan, denn als die Gruppe

„DANCING FEVER - THE ABBA TRIBUTE SHOW“ 

die Bühne betrat, gab es für die Gäste im Saal eine Zeitreise in die wilden 70er Jahre, für viele Besucher eine Reise in ihre eigene Jugend.

Mit ihrer Tribute Show entführte die Band in die Zeit der Plateau-Schuhe und Schlaghosen, die Zeit von Agnetha, Björn, Benny und Anni Frid, die Zeit von ABBA !

Die Faszination für die vier Schweden ist bis heute ungebrochen und das zeigte sich auch an diesem Abend in der Rheinhausenhalle. Die Band setzte mit unverwechselbaren Stimmen, originalgetreuen Abba Kostümen und Choreographien die Lieder der weltberühmten Vorbilder in ihrer mitreißenden und authentischen Live ABBA Show um.

Gezeigt wurde die komplette Bandbreite der größten Abba-Erfolge, wie:

„Chiquitita", „The Winner Takes It All" und Songs wie der Grand-Prix Hit und Siegertitel „Waterloo" oder allseits beliebte Highlights wie „Mamma Mia" und „Dancing Queen", um nur Einige zu nennen.

Und da hielt es die Gäste nicht mehr auf den Plätzen und die Tanzfläche vor der Bühne war „rappelvoll“ bei diesem wahren „Hit-Feuerwerk“. Da blieben nicht nur Eine sondern gleich mehrere Zugaben nicht aus.

Nach der grandiosen Show gab es noch ein reichhaltiges Nachspeisen Buffet.

Danach wurden die Hauptpreise der Tombola gezogen und den Gewinnern überreicht. Zum Abschluss einer wieder einmal von Höhepunkten geprägten Lions Gala bedankte sich Präsidentin Ulla Pätzold – Coco bei den Gästen des Abends und viele blieben noch bei der „After Show Party“ im Foyer der Rheinhausenhalle.

Der Reinerlös der Veranstaltung, und hier insbesondere der Tombola kommt wieder verschiedenen Projekten zugunsten von Kindern und Jugendlichen zugute.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.