19-jährigen Duisburger schwer verletzt: Haftbefehl gegen Moerser wegen versuchten Totschlags

Anzeige

Zwischen zwei jungen Männern ist es am vergangenen Samstag, 18. Februar, um 17.30 Uhr an der Friedrich-Ebert-Straße in Laar zu einem handgreiflichen Streit gekommen. Dabei nahm der 21-jährige Moerser eine Schnapsflasche, zerbrach diese und ging damit auf den 19-jährigen Duisburger los.

Bei dem Schlag traf er ihn mit der Schnittkante am Hals und verletzte ihn schwer. Der 19-Jährige verblieb stationär im Krankenhaus. Es besteht keine Lebensgefahr. Gegen den 21-Jährigen wurde bereits gestern Haftbefehl erlassen. Wegen versuchten Totschlags sitzt er in Untersuchungshaft.

Eine Mordkommission ist eingerichtet. Die Ermittlungen dauern an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.