AWO-Familienbildungsstätte ab sofort im Kranichhof in Wanheimerort

Anzeige
 
Dr. Petra Schimanski (lks) und Lisa Müller-Arnold freuen sich über die neuen Räumlichkeiten im Kranichhof
Mehr Lebensfreude auf 800 Quadratmeter findet man ab sofort in der neuen AWO-Familienbildungsstätte an der Düsseldorfer Straße 505 in Wanheimerort.

Seit Januar hat Spiel, Spaß und Lernen an der neuen Adresse Einzug gehalten. Nur wenige Schritte von der Stadtbahnhaltestelle "Im Schlenk" hat die AWO - Familienbildungsstätte – kurz Fabi - nun ihre neuen Räume im "Kranichhof" bezogen.

Hell und Lichtdurchflutet strömen diese ein warmes und beruhigendes Ambiente aus.

"Unsere neuen Räume bieten uns mehr Möglichkeiten, und wir konnten unser Kursangebot erweitern", erklärt Dr. Petra Schimanski, Leiterin der AWO-Fabi.

Im April beginnt die Anmeldung für die neuen Kurse des Frühjahrtrimesters.

Die Leiterin der Familienbildungsstätte fügt hinzu: "Wir bieten 800 Quadratmeter voller Lebensfreude durch Lernen, Spielen und gemeinschaftliche Erlebnisse."

An der Börsenstraße in der Stadtmitte standen nur 650qm zur Verfügung und Vieles konnte dort nicht angeboten werden. Vor allem die eigene Gymnastikhalle ermöglicht zusätzliche Bewegungsangebote.

"Dies gilt für Jung und Älter. Sowohl für Kinder als auch für Senioren haben wir in diesem Bereich zusätzliche Kurse eingerichtet", erläutert Lisa Müller-Arnold, die für den Programmfahrplan verantwortlich ist.

Neu sind unter anderem Yoga-Kurse, die Kursleiterin Annette Nolden für Senioren, Eltern, Kleinkinder und Babys anbietet. Darüber hinaus können auch Schwangere durch Yoga Kraft und Energie tanken.

Die AWO-Familienbildung hat zudem weitere Minigruppen eingerichtet und ermöglicht nun auch ein Kindergartentraining, das den Start in einen nächsten Lebensabschnitt erleichtert.

Dank des neuen Gymnastikraums sind ebenfalls weitere Bewegungs- und Vorsorgekurse für Seniorinnen und Senioren im Programm. Dazu gehört "Fit mit 60", "Sturzprophylaxe", "Kreatives Rückentraining" sowie "Pilates".

26 Kurse mehr hat Lisa Müller-Arnold in ihren Fahrplan für das Frühjahrtrimester aufgenommen. Insgesamt bietet die AWO-Duisburg in ihrer Familienbildungsstätte 234 Kurse, die von knapp 3800 Teilnehmern besucht werden. Das Spektrum reicht vom klassischen Sprachangebot über zahlreiche Spielstunden für Eltern und Kinder, vom Babyschwimmen bis zu Computerkursen.

Durch den Umzug sieht Dr. Petra Schimanski ebenfalls die Aussicht, neue Teilnehmer für die Kurse zu gewinnen:

"Den Wechsel von der Innenstadt nach Wanheimerort haben fast alle unserer Stammkunden mit vollzogen. Wir hoffen nun, dass wir mehr Bürgerinnen und Bürger aus weiteren Stadtteilen für unser Angebot interessieren können."

Lisa Müller-Arnold ergänzt: "Wir verstehen uns in gewisser Weise als Tor zum Süden."

Die günstige Verkehrsanbindung mit dem S-Bahnhof Im Schlenk in der Nähe und der U79 Haltestelle direkt vor der Haustür und der Bushaltestelle der Linie 944, ebenfalls direkt am Kranichhof, sei dabei ein wichtiger Vorteil.

Und wer seinen Kinderwagen in der Familienbildungsstätte abstellen will, findet dafür sogar einen eigenen Parkplatz. "Wir haben einen eigenen Raum dafür bereitgestellt, damit die Kinderwagen trocken und sicher untergebracht sind", erklärt Dr. Petra Schimanski.

Bei einem Rundgang konnten wir nun die neuen Räume in Augenschein nehmen und erkennen, dass hier eine wunderbare Stätte für Jung und Alt entstanden ist. Wenn nun auch noch die ersten Bewohner den "Kranichhof" beziehen, wird es so richtig lebendig werden.

Alle Infos zum Kursstart in einen fitten und fröhlichen Frühling in der AWO-Fabi unter 0203 - 3095-600 !
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.