Darf man? Oder darf man nicht? Banales oder Grundsätzliches?

Anzeige
Stellen wir uns vor:
Eine Vorfahrtsstraße mit Einmündung einer üblicherweise in beiden Fahrtrichtungen befahrbaren Seitenstraße. Für die Verkehrsteilnehmer von der Vorfahrtsstraße wird für einige Tage das Abbiegen untersagt. Verkehrsschilder: Geradeaus-Fahrgebot (blau) auf der Vorfahrtsstraße und Durchfahrtsverbot (rot) am Anfang der Seitenstraße.
Grund:
Bis mittags wird die Fahrrichtung in die Seitenstraße hinein für parkende Lkw benötigt, die große Bauteile für ein nahe gelegenes städtisches Bauvorhaben geladen haben. Nacheinander werden diese Lkw zur Baustelle beordert. Mittags ist die Fahrspur wieder frei. Die Schilder aber bleiben.

Das ist eine aktuelle Verkehrssituation in Duisburg-Walsum, wo im Baukastenprinzip soeben innerhalb weniger Tage ein Asylbewerberheim hochgezogen wird.

Und was ist ab Mittag zu beobachten. Die meisten Autofahrer halten sich an die Beschilderung, bleiben auf der Vorfahrtsstraße und nehmen einen Umweg in Kauf. Viele allerdings, die genauso wie die anderen wissen, dass die Seitenstraße frei ist, ignorieren die Schilder, nutzen ihre gewohnte Route und biegen in die Straße ein.

Darf man das, darf man´s nicht, soll man´s tun, soll man´s nicht?
Ist die Frage banal, oder berührt sie Grundsätzliches?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
5.020
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 31.01.2015 | 12:57  
5.020
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 01.02.2015 | 02:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.