"Das Leben genießen – trotz Brustkrebs"

Anzeige
Individuelle Beratung, Diagnostik und Therapie stehen im Brustzentrum Rhein-Ruhr an oberster Stelle. (Foto: Bethesda)

Bethesda Krankenhaus lädt zu einem Patientinnentag für Betroffene
und andere Interessierte ein

Welche Behandlungsform ist die Richtige für mich? Wie wird die Therapie ablaufen?
Wo finde ich die Hilfe und Unterstützung, die ich benötige? Mit der Diagnose Brustkrebs beginnt für die Betroffenen meist eine Zeit der Unsicherheit, der Ängste
und auch der Veränderungen. Rund 70000 Frauen erkranken jedes Jahr neu
an dieser Krebsform.

Das Team des Brustzentrums im Ev. Krankenhaus Bethesda wird täglich mit den Sorgen, und Nöten sowie den Bedürfnissen und Fragen der betroffenen Frauen konfrontiert. Um den Patientinnen, ihren Angehörigen und anderen interessierten Menschen auch außerhalb des Klinikalltags Raum für Fragen und für den Austausch untereinander zu bieten, lädt das Krankenhaus darum im November zu einem Patientinnennachmittag ein.

Unter dem Motto „Das Leben genießen – trotz Brustkrebs!“, stehen unterschiedliche
Workshops, Vorträge und Diskussionen im Mittelpunkt. „Durch diesen Tag sollen die Patientinnen gestärkt werden, um dem Brustkrebs zu trotzen und ihm die Stirn zu bieten“, betont Chefarzt Dr. Björn Lisboa, Leiter des Brustzentrums im Bethesda. Und er fügt hinzu: „Die Krebserkrankung verändert das Leben weit über die Phase der Behandlung hinaus. Ziel unserer Veranstaltung ist es Wege aufzuzeigen, wie man mit dieser Herausforderung umgehen kann und so ‚sein‘ Leben zurückzugewinnen.“

In ungezwungener Atmosphäre haben die Besucherinnen und Besucher einen
ganzen Nachmittag lang die Möglichkeit, sich bei Kaffee und Kuchen auszutauschen
und über eigene Erfahrungen zu sprechen. Darüber hinaus stehen Vorträge
zu unterschiedlichen Themen auf dem Programm. So erfahren die Patientinnen
beispielsweise, welche Medikamente im Einzelfall besonders gut geeignet
sind, wie sie mit ihren Ängsten und Sorgen besser umgehen können, aber auch,
welche Selbsthilfegruppen ihnen einen Forum bieten.

Auch die Angehörigen der Betroffenen haben im Rahmen der Veranstaltung die
Möglichkeit, sich über spezielle Angebote informieren, die ihnen einen besseren
Umgang mit der Erkrankung ihrer Frau, Mutter, Tochter oder Oma ermöglichen.
In verschiedenen Workshops dürfen die Besucherinnen und Besucher zudem
selbst aktiv werden. Dabei dreht sich alles um die Themen Entspannung, Musik
und Wohlergehen. Besucherinnen und Besucher, die sich Antworten auf die
ebenso unterschiedlichen wie vielfältigen Fragen rund um die Themen Reha,
Pflegestufe und Vorsorgevollmacht wünschen, können sich ebenfalls in einem
entsprechenden Workshop informieren.

In Einzelgesprächen mit den Expertinnen und Experten des Brustkrebszentrums besteht für die Patientinnen auch die Möglichkeit, ihre ganz individuellen Fragen zu stellen und sich beraten zu lassen.

Auf einem Markt der Möglichkeiten werden während der gesamten Veranstaltung
unterschiedliche Angebote rund um das Thema Brustkrebs vorgestellt. So können
die Gäste an Bücherständen entsprechende Literatur kennenlernen und an
Ständen mit kleinen Accessoires sowie Dessous und Bademoden stöbern.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Weitere Informationen zum Patientinnentag sowie das Programm gibt es im
Internet unter www.bethesda.de sowie unter Telefon 0203 6008-1271 im
Brustzentrum des Bethesda Krankenhauses.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.