Der Auftakt in den Fahrrad-Frühling führt in den Süden der Stadt

Anzeige
Stellten gemeinsam das neue Konzept der 31. Duisburger Radwanderung vor - v.l.: Uwe Busch (Stadtsportbund Duisburg), Michael Kleine-Möllhoff (ADFC), Franz Hering (Stadtsportbund Duisburg), Georg Puhe (Stadt Duisburg), Uwe Gerste (Geschäftsführer DMG) und Andreas Vanek (Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Sparkasse Duisburg)

Nach zwei Jahren Pause feiert die beliebte Duisburger Radwanderung ihr Comeback, wenn am kommenden Sonntag, 28. April 2013 von 9 – 17 Uhr Familien, aber auch Tourenradler auf Südkurs gehen.

Der Stadtsportbund Duisburg hat die Verantwortung für die 31. Duisburger Radwanderung übernommen. In der Vergangenheit hatten über 10.000 Fahrrad-Freunde an den geführten Touren teilgenommen. Im Rahmen eines Pressegesprächs stellte Uwe Busch, Geschäftsführer der SSB Duisburg, das aktuelle Programm vor.

Die Veranstaltung baut dabei in ihren Grundzüge auf die bestehende Struktur der Vergangenheit auf, hat aber ein paar Neuerung, die dazu beitragen werden, dass die Radwanderung einen modernen Anstrich bekommen wird. Dazu zählt, dass die Veranstaltung nun jährlich im Frühjahr zu Beginn der Radsaison stattfinden wird. Außerdem gibt es streckenmäßig nun zwei unterschiedlich lange Routen. Neben der sog. Profitour mit einer Distanz von knapp 50 km widmet sich die Radwanderung mit der sog. Kinder- und Familientour über ca. 20 km stärker den Familien, die mit ihren Kindern gemeinschaftlich die Radwanderung absolvieren können.

„Die kürzere Strecke soll vor allem Familien einen entspannten Start in die Zweiradsaison ermöglichen. Die längere Tour richtet sich an sportlichere Fahrradfahrer, die für sich eine größere Herausforderung suchen“, erläutert Uwe Busch.

Tourstart ist um 9.00 Uhr auf dem Platz vor der Sparkasse Duisburg auf der Königstraße. Dann geht es auf die Strecken mit der Länge von 20 und 45 Kilometer. Bis 17.00 Uhr sollten alle Mitfahrer wieder zurück im Ziel sein.

Für die Sparkasse Duisburg, die sich für die Rückkehr der Radwanderung in den Veranstaltungskalender der Stadt stark gemacht hat, sagte der Abteilungsleiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Andreas Vanek:

„Dieser Start in den Fahrrad- Frühling hat nicht nur eine große Tradition, sondern auch zahlreiche Fans. Wir sind froh, dass wir dazu beitragen konnten, die Duisburg-Radtour wieder möglich zu machen. Denn ich weiß, dass sich viele Bürgerinnen und Bürger auf den Sonntag freuen und mit dabei sein wollen.“

Fahrradfest auf der Königstraße

Denn die Radwanderung ist weit mehr als Abstrampeln: Zwischen 9.00 und 17.00 Uhr veranstaltet der SSB gemeinsam mit seinen Partnern, zu denen neben der Sparkasse Duisburg auch der ADFC Duisburg, Duisburg Marketing Gesellschaft, Frische Kontor, die Stadt Duisburg und die Stadtwerke Duisburg gehören, ein großes „Fahrradfest“ mit Musik und Aktionen rund ums Rad auf der Königstraße. 18 Informations- und Verkaufsstände folgender Anbieter sind dort aufgebaut:

Lucky Bike, Little John Bikes, Stadtwerke Duisburg, Fahrradhaus Hardacker, DMG Ruhrgebietstouristik, Jugendherbergswerk, Stadt Duisburg mit Infostand zum Radverkehr, Nextbike, Roll-Tec Spezialräder, ADFC, Fahrraddoctor, Radstation, Tourismus Uplengen, Zweirad Sebold und Stadtsportbund Duisburg.

Unter anderem ermutigt ein Gebraucht-Fahrrad-Markt zum Auf- und Umstieg zur gesunden und umweltfreundlichen Mobilität. Die erste Testfahrt kann dann gleich bei der Radwanderung unternommen werden.

Zusätzlich bietet die Polizei ein Pedelec Sicherheitstraining an und die Fahrradkuriere Pony Riders organisieren ein Fahrradpoloturnier. Auch werden Gastronomiestände für das leibliche Wohl sorgen.

Für 2013 sind Routen durch den Duisburger Süden vorgesehen. Für die kommenden Jahre will man Routen in den Norden, Osten und Westen der Stadt Duisburg organisieren. Das Grundprinzip der Kontrollstellen bleibt erhalten, d.h. die Teilnehmer der Radwanderung müssen ihre Tour durch Stempel an eingerichteten Punkten, in diesem Jahr 4, dokumentieren.

Die Strecke ist wieder mit gelben Pfeilen markiert. Wer es lieber technisch mag: Über einen speziellen QR-Code werden Informationen zum Beispiel über die Wegstrecke per Smartphone abrufbar sein.

Die diesjährigen Strecken sind so gewählt, dass die Kinder- und Familientour an bestehenden Spielplätzen oder Spielpunkte (wie z.B. der Wasserspielplatz an der Regattabahn) und die Profitour an Duisburger Sehenswürdigkeiten (wie z.B. Tiger & Turtle und dem Historischen Wasserwerk Bockum der Stadtwerke Duisburg) vorbeigeführt werden. Grundsätzlich offizieller Start- und Zielpunkt ist die Königstraße in der Innenstadt mit einem großen Fahrradfest.

Die Kontrollstellen geben dem Rundkurs Richtung: Auf der Platzanlage des ETuS Bissingheim, des TuS Mündelheim und dem Historischen Wasserwerk der Stadtwerke in Düsseldorf-Bockum erhalten die Teilnehmer den Nachweis über die gefahrenen Kilometer. Hier ist auch Zeit für eine Rast. Eine entsprechende Versorgung der Radwanderer ist vorbereitet. An diesen Stellen besteht auch für Quereinsteiger die Möglichkeit, sich auf Kurs zu bringen.

Bei der Zielankunft erhalten alle Teilnehmer eine Urkunde. Wer sich einen Fahrradpass vor dem Start gesichert hat, nimmt zudem an einer Verlosung teil. Hauptgewinne sind Fahrräder, sowie eine Fotokamera von der Sparkasse Duisburg. Die Radwanderpässe gibt es ab sofort in der Hauptstelle der Sparkasse Duisburg, dem Ruhr Visitorcenter im CityPalais, der Geschäftsstelle des Stadtsportbundes Duisburg und am Veranstaltungstag am Start und Ziel sowie an den Kontrollstellen.

Strecke auch als GPS Datei

Ab Samstag, den 27. April ist die Strecke auch als GPS-Datei auf der Homepage des Stadtsportbundes Duisburg (www.ssb-duisburg.de) eingestellt. Des Weiteren begleitet die Fa. Little John Bikes die Radwanderung auf der Strecke mit einem mobilen Reparaturservice.

An Stellen, wo die Radwanderung den Autoverkehr kreuzt, werden große Hinweistafeln aufgebaut. Zusätzlich sind an den Überquerung der Uhlenhorststraße und der B 288 Sicherheitsposten eingesetzt.

Die Teilnehmer erhalten beim Start in die Radwanderung einen Fahrradpass. Auf dem erklären Sie durch ihre Unterschrift, dass sie mit einem verkehrstüchtigen Fahrrad und auf eigenes Risiko an der Duisburger Radwanderung teilnehmen.

Sie erklären ferner, dass sie für etwaige Schäden, die ihm aus der Teilnahme an der Duisburger Radwanderung entstehen könnten, weder die Veranstalter noch die einzelnen mit der Organisation beauftragten Personen haftbar machen werden. Außerdem bescheinigen Sie, dass man sich an die Regeln der Straßenverkehrsordnung hält. Für Schadensfälle der Teilnehmer untereinander und gegenüber Dritten tritt der Veranstalter nicht ein.

Jeder Teilnehmer, der die Radwanderung erfolgreich und vollständig absolviert hat, erhält eine Teilnehmerurkunde. Diese wird an der Kontrollstelle ausgegeben, wo der Teilnehmer seinen letzten Stempel bekommen hat.

Zusätzlich besteht dort die Möglichkeit an einer Tombola teilzunehmen. Dazu sollte ebenfalls der ausgefüllte Teilnehmerpass an die dafür vorgesehen Boxen eingeworfen werden. Wertvolle Preise werden dann im Nachgang der Radwanderung verlost, u.a.

- Fahrräder von Little John Bikes, Lucky Bike und der Fa. Hardacker
- Karten für den MSV Duisburg von den Stadtwerken Duisburg
- 2 x 2 Konzertgutscheine der Duisburger Philharmoniker
- 2 x 2 Tickets Hafenrundfahrten der DHG Weiße Flotte
- Eintrittskarten für den Zoo Duisburg
- 5 x 2 Eintrittskarten für die Salzgrotte in der Niederrhein Therme
- 3 x ein Einkaufsgutschein (a 15,- Euro) der Galeria Kaufhof
- Ein großer Lego- Bausatz der Galeria Kaufhof
sowie eine Fotokamera Panasonic FS 40 Lumix der Sparkasse Duisburg
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.