Duisburg-Laar: Passanten retten 7-Jährigen aus dem Rhein

Anzeige
Symbolfoto Polizei

Am Samstag, 22. Juli, gegen 18.30 Uhr, spielten ein 7-jähriger Junge und ein 8-jähriges Mädchen am Rheinufer in Laar. Aus noch ungeklärter Ursache stürzte der Junge in den Rhein und trieb einige Meter entfernt vom Ufer etwa 200 Meter flussabwärts.

Zwei Duisburger, ein 61 und ein 33 Jahre alter Mann, bemerkten den Jungen, dessen Kopf zu diesem Zeitpunkt unter Wasser war. Der 61-jährige sprang unter eigener Lebensgefahr in den Rhein, konnte den Jungen erfassen und dem am Ufer bereitstehenden 33-Jährigen übergeben.

Der Junge wurde nach notärztlicher Erstversorgung einem Krankenhaus zugeführt, wo er stationär verbleibt. Lebensgefahr bestand laut Polizei aktuell nicht.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.