"Ein guter Ansatz": Duisburgs City-Managerin zum neuen Internetportal kauf-in-deiner-stadt.de

Anzeige
Duisburgs City-Managerin Dagmar Bungardt bei der Auftaktveranstaltung für das neue Internet-Portal kauf-in-deiner-stadt.de. Foto: Frank Preuß
Duisburg: Wochen-Anzeiger | Am 4. März startet „kauf-in-deiner-stadt.de“. Das neue Internetportal des Duisburger Wochen-Anzeigers hilft Einzelhändlern vor Ort, sich erfolgreich gegen den Online-Handel zu behaupten.

Der Online-Handel droht den stationären Einzelhandel mehr und mehr zu verdrängen. Dabei hat der lokale Handel so viele Vorzüge zu bieten. „Machen Sie etwas, was das Internet nicht kann!“, rät daher auch Marketingexperte Norbert Beck, der auf Einladung des Wochen-Anzeigers interessierten Gewerbetreibenden und Fachpublikum die Vorzüge des Prinzips „click & collect“ und das neue Portal „kauf-in-deiner-stadt.de“ vorstellte.

Chance für den lokalen Einzelhandel


„Was muss ich tun, um mich gegen den Online-Handel zu behaupten und mehr Kunden zu gewinnen?“ Becks Antwort ist eindeutig: Den Spieß umdrehen und Kunden im Internet angeln. Genauso funktioniert das Prinzip „click & collect“: Kunden bestellen per Klick im Internet und holen die Ware beim Händler vor Ort ab. Dort können sie sich dann von den Stärken des stationären Handels persönlich überzeugen.

Kunden im Internet angeln


Die neue Plattform „kauf-in-deiner-stadt.de“ gibt dem Einzelhandel die Möglichkeit, das Prinzip „click & collect“ umzusetzen.
Händler können hier, wie in einem Schaufenster, attraktive Produkte oder Dienstleistungen zum verlockenden Preis präsentieren. Der Kunde kann zuhause online in Ruhe stöbern und aussuchen, die gewünschte Ware oder Dienstleistung reservieren lassen und im Geschäft abholen und bezahlen.

Neue Zielgruppen erreichen


Auf diesem Wege können Einzelhändler nicht nur neue Zielgruppen erreichen. Bei freundlichem Service und guter Beratung kann es darüber hinaus zu Zusatzverkäufen kommen. Kaufen mit allen Sinnen funktioniert eben nur im lokalen Einzelhandel.


City-Managerin Dagmar Bungardt: „Ich finde den Ansatz gut"



„Ich finde den Ansatz gut, um einmal etwas Neues auszuprobieren“, sagt dazu Duisburgs City-Managerin Dagmar Bungardt, die zum Kreis derer zählte, die sich das Impulsreferat von Norbert Beck und die Auftaktveranstaltung zum neuen Portal „kauf-in-deiner-stadt.de“ nicht entgehen ließen. Das Internet und seine Folgen beschäftigt viele Händler, weiß Dagmar Bungardt. Die Herausforderung sei groß, da bisher nur ein Drittel der Einzelhändler mit einem Internet-Shop vertreten sei. Doch man könne den Online-Handel auch als Chance für sich und sein Produkt sehen. „‚kauf-in-deiner-stadt.de‘ ist ein guter Anfang, ein Weg für den stationären Handel, sich zu behaupten, da er damit noch mehr Leute erreichen kann.“

City-Managerin Dagmar Bungardt bot an, Konzept und Plattform gerne in der zweiten Ausgabe des News-Letters „City-Aktuell“ vorzustellen.

Weitere Informationen:



  • kauf-in-deiner-Stadt.de auf lokalkompass.de
  • So berichtet die Fachpresse über uns

  • Tel: 0203/ 992632-00
  • E-Mail: anzeigen@wochenanzeiger-duisburg.de
  • 1
    Einem Mitglied gefällt das:
    Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
     auf anderen WebseitenSenden
    Schon dabei? Hier anmelden!
    Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
    Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
    Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.