Frau zündet Pkw in Duisburg-Rheinhausen an - sie wollte ins Gefängnis!

Anzeige
Symbolfoto: Polizei

Montag Nacht, gegen 2 Uhr meldeten Zeugen der Polizei einen brennenden Pkw auf der Walther-Rathenau-Straße. Sie hatten einen lauten Knall gehört und dann das brennende Vorderrad entdeckt.

Als die Beamten vor Ort eintrafen, gab sich eine 20-jährige Frau ihnen gegenüber als Brandstifterin aus. Sie könne ihre Miete nicht mehr bezahlen und wolle auf diesem Weg in's Gefängnis, um ein Dach über dem Kopf zu haben. Sie verbrachte zumindest den Rest dieser Nacht im Polizeigewahrsam. Anschließend soll sie dem Haftrichter vorgeführt werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.