IHK-Hotline am 25. Juni: Aktuelle Arbeitsmarkt-Perspektiven für Jugendliche

Anzeige
Duisburg: IHK Hauptverwaltung | Eine Hotline zum Thema „Zusatzqualifikationen in der dualen Ausbildung“ bietet die Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg-Wesel-Kleve am Donnerstag, 25. Juni, für interessierte Jugendliche an. Bereits während ihrer Ausbildung können Jugendliche ihre Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt verbessern, indem sie Kenntnisse erwerben, die über die regulären Ausbildungsinhalte hinausgehen. Welche Qualifikationen für wen sinnvoll sind, erklären die Experten von der IHK.

Zusatzqualifikationen können in den Bildungszentren der IHKs sowie an Berufskollegs erworben werden. Hierzu gehören beispielsweise Fremdsprachenkenntnisse oder spezielle betriebswirtschaftliche oder rhetorische Fähigkeiten. Auch die Ausbildungsbetriebe bieten zusätzliche Qualifizierungen an, um ihre Auszubildenden auf die spezifischen Anforderungen des Betriebes vorzubereiten.

Darüber hinaus ist es für Jugendliche möglich, parallel zur Ausbildung die Fachhochschulreife zu erwerben oder einen dualen Studiengang zu wählen.
Alle Fragen rund um das Thema „Zusatzqualifikationen“ beantwortet IHK-Expertin Özlem Erdogan am 25. Juni.

Die Hotline ist in der Zeit von 10 bis 12 Uhr unter der Rufnummer 0203 2821-205 geschaltet. Auch die Absprache von persönlichen Terminen ist an diesem Tag möglich.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.