Mobil in den Osterferien – Mit der DVG Sehenswertes in Duisburg erkunden

Anzeige
DVG-Logo am Betriebshof Grunewald
 
GT10NC-DU
 
(Foto: Quelle: DVG-Presse)
Die Osterferien haben begonnen und für alle, die ihren Urlaub zu Hause verbringen, bietet auch Duisburg einen hohen Freizeitwert.

Die Duisburger Verkehrsgesellschaft AG (DVG) bringt ihre Fahrgäste mit Bussen und Bahnen zu Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten im
Stadtgebiet: Innenhafen, Revierpark, Moschee, Landschaftspark, Zoo - die Liste der Attraktionen ist lang und vielseitig.

Eine Auswahl mit den jeweiligen Anfahrtsmöglichkeiten ist hier zusammengestellt.

Abtei Hamborn

Für Jahrhunderte war die Abtei im heutigen Duisburger Norden kulturelles und wirtschaftliches Zentrum der Region. Heute ist sie ein Prämonstratenserkloster und es leben dort 29 Chorherren und ein Abt. Dazu gehören die Abteikirche, das Abtei-Gymnasium, das Abteizentrum, das St. Johannes-Hospital und zwei Gaststätten.
Führungen durch die Abtei finden samstags um 10:30 Uhr statt.

Anfahrt: Mit der Straßenbahnlinie 903 ab DUHauptbahnhof oder aus Dinslaken kommend bis „Hamborn-Rathaus“, von dort fahren die Buslinien 908,
910 oder 917 bis zur Haltestelle „St.-Johannes-Hospital“. (An der Abtei 4-6,47166 Duisburg)

DITIB Merkez Moschee
Seit 2008 steht in Duisburg-Marxloh die bisher größte Moschee Deutschlands. Das im traditionellen osmanischen Stil erbaute Gotteshaus bietet Platz für 800
Betende im Gebetssaal sowie 400 auf der Empore. Neben der eigentlichen Moschee befinden sich in dem Gebäude auch noch eine interreligiöse Begegnungsstätte, eine islamische Bibliothek, Seminarräume und ein Bistro.

Eine Besichtigung ist montags von 15 bis 15:30 Uhr möglich, Führungen und Vorträge finden auf Anfrage statt.

Anfahrt:
Mit der Straßenbahnlinie 903 ab DU-Hbf oder aus Dinslaken kommend bis Haltestelle „Heckmann“ fahren, von dort sind es zehn Minuten Fußweg zur Moschee.

Alternativ mit der Buslinie 919 bis zur Haltestelle „Warbruckstraße“.
(Warbruckstraße 51, 47169 Duisburg)

Hafenrundfahrt

Die „DHG Weisse Flotte Duisburg GmbH" lädt fast ganzjährig zu Hafenrundfahrten durch das Hafengelände ein.
Abfahrt ist am Schwanentor.

Anfahrt:
Mit der Straßenbahnlinie 901 bis U-Bahn-Bahnhof „Rathaus“ oder „Scharnhorststraße“. Alternativ mit den Buslinien 929 und 933 bis zur Haltestelle „Schwanentor“. (Schwanentor, 47059 Duisburg)

Innenhafen

Der Innenhafen, ehemaliger Hafen- und Handelsplatz, hat sich mittlerweile zu einem Ort entwickelt, der Arbeiten, Wohnen, Kultur und Freizeit am Wasser verbindet. Heute ist der Innenhafen ein Industriedenkmal und Ankerpunkt
auf der Route der Industriekultur. Auf dem Weg dorthin liegen die Salvatorkirche und das Rathaus, welche ebenfalls in dieser Auswahl erwähnt
werden (s.u.)

Anfahrt:
Mit der Straßenbahnlinie 901 ab DU-Hbf bis Haltestelle „Rathaus“. Alternativ mit der Buslinie 934 ab DU-Hbf in Richtung Betriebshof Unkelstein bis zur
Haltestelle „Hansegracht“.(Philosophenweg, 47051 Duisburg)

Landschaftspark Nord

Der Landschaftspark Nord bietet Industriekultur, Natur und Lichtinszenierungen auf über 200 Hektar stillgelegtem Industriegebiet im Norden der Stadt. Der
Park ist ganzjährig geöffnet und bietet neben Führungen, Fahrrad-Verleih auch Gastronomie.

Anfahrt:
Mit der Straßenbahnlinie 903 ab Duisburg- Hauptbahnhof oder aus Dinslaken kommend bis zur Haltestelle „Landschaftspark Nord“, von dort in die
Emscherstraße, ein Fußweg von etwa sieben Minuten, bis zum Eingang an der Emscherstraße oder an der Lösorter Straße.(Emscherstraße 71, 47137 Duisburg)

Museum der Deutschen Binnenschifffahrt

Das Museum ist seit 1998 untergebracht in einem restaurierten ehemaligen Jugendstil-Hallenbad in Duisburg- Ruhrort. Gezeigt wird dort die Welt der
Binnenschiffer seit den Anfängen der Schifffahrt, die Arbeit der Hafen- und Werftarbeiter, das Leben der Binnenschifferfamilien an Bord, das Schifferleben an Land sowie die Auswirkungen der industriellen Revolution.

Öffnungszeiten sind Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr.

Anfahrt:

Mit der Straßenbahnlinie 901 ab DU-Hbf (Richtung Marxloh) bis zur Haltestelle „DU-Ruhrort Bf“ fahren, von dort fünf Minuten Fußweg oder mit den Buslinien 907 oder 909 bis zur Haltestelle „Binnenschifffahrtsmuseum“. (Apostelstraße 84, 47119 Duisburg)

Rathaus

Auf geschichtsträchtigem Boden steht das Rathaus am Burgplatz und wird täglich von vielen Menschen besucht. Das Rathaus ist mittlerweile über 100 Jahre alt und ein architektonisch wertvolles Gebäude.

Anfahrt:

Mit der Straßenbahnlinie 901 ab DU-Hbf oder aus Obermarxloh kommend bis zur Haltestelle „Rathaus“ fahren.(Burgplatz 19, 47051 Duisburg)

Revierpark Mattlerbusch

Der Revierpark Mattlerbusch wie der angrenzende "Freizeitpark Hamborn" im Norden Duisburgs bietet für den Erholungsuchenden eine abwechslungsreich
gestaltete Landschaft. Herzstück des Revierparks ist die Niederrhein-Therme.


Anfahrt:
Mit der Buslinie 905 aus Walsum oder Beeckerwerth kommend bis zur Haltestelle „Niederrhein-Therme“ fahren.(Wehofer Straße 42, 47169 Duisburg)

Salvatorkirche

Die Salvatorkirche ist die historisch und architektonisch bedeutsamste Kirche in Duisburg. Ihre Geschichte führt bis ins neunte Jahrhundert zurück, an Stelle einer älteren Pfalzkirche wurde diese seit dem 14. Jahrhundert errichtet
und ist heute eines der bedeutendsten spätgotischen Kirchenbauwerke am rechten Niederrhein. Die alte Stadtkirche ist dienstags bis samstags jeweils von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Anfahrt:
Mit der Straßenbahnlinie 901 ab DU-Hbf oder aus Obermarxloh kommend bis zur Haltestelle „Rathaus“ fahren. (Burgplatz, 47051 Duisburg)

Sechs-Seen-Platte

Nur wenige Kilometer von der Duisburger Innenstadt entfernt und in unmittelbarer Nachbarschaft des Sportparks Wedau liegt das größte Naherholungsgebiet im Großraum Duisburg, das, wie der Name es vermuten
lässt, aus sechs Seen besteht.

Das Freibad Wolfssee ist der zentrale Ausgangspunkt für Wanderungen oder sportliche Aktivitäten.

Anfahrt:
Mit der Buslinie 944 ab DU-Hbf oder aus Großenbaum kommend bis zur Haltestelle „Wolfssee“ fahren. Alternativ mit der Buslinie 934 bis Haltestelle „Am
See“ oder „Wolfssee“. (Kalkweg 262, 47279 Duisburg)

Sportpark Duisburg / Wasserwelt Wedau

Der Sportpark Duisburg umfasst eine Gesamtgröße von rund 200 Hektar, davon etwa 56 Hektar Wasserfläche. Auf dem Areal befinden sich unterschiedliche Sportanlagen. Trainings- und Wettkampfstätten für Wasserski,Wakeboard, Fußball, Eishockey, Leichtathletik,Schwimmsport, Kanusport und Rudersport gehören zu den dort angebotenen Sportarten. Damit zählt er zu den größten und vielfältigsten Sport- und Erholungsgebieten Deutschlands.

Anfahrt:

Mit Stadtbahnlinie U79 bis zur Haltestelle „Duisburg-Schlenk" oder „Im Schlenk“ mit den Buslinien 923, 934 und 944 bis Haltestelle "Sportschule Wedau, oder „MSV Arena“. (Margaretenstraße 11, 47055 Duisburg)

Tiger & Turtle Angerpark

Um die ehemalige Schlackenhalde herum entstand vor gut zwei Jahren der Angerpark mit der begehbaren Großskulptur "Tiger & Turtle - Magic Mountain".

Die Landmarke auf der Heinrich-Hildebrand-Höhe ist einer Achterbahn nachempfunden.

Anfahrt:

Mit der Straßenbahnlinie 903 ab DU-Hbf oder aus Dinslaken kommend bis zur Haltestelle „Berzelius“, von dort aus sind es etwa zehn Minuten Gehweg zur Skulptur. (Berzeliusstraße / Ehinger Straße, 47249 Duisburg)

Zoo Duisburg

Der Zoo Duisburg zeigt neben Landschaftsgestaltung, zumeist bedrohte Tierarten in großräumigen Stallungen und großzügigen in die Landschaft eingebetteten Freigehegen.

Anfahrt:

Mit der Straßenbahnlinie 901 ab DU-Hbf oder aus Mülheim kommend bis Haltestelle „Zoo/Uni“. (Mülheimer Straße 273, 47058 Duisburg)


Verkehrsinformationen für Bus und Bahn, sowie die Fahrplanauskunft gibt es im Internet unter:

www.dvgduisburg. de

und bei der Telefonhotline der DVG unter der Rufnummer:

0203/60 44 555.
0
2 Kommentare
46.043
Günther Gramer aus Duisburg | 30.03.2013 | 09:45  
15.537
Christoph Niersmann aus Hilden | 30.03.2013 | 10:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.