Neues Update!! Bombe in Bruckhausen Alles gut ;-)

Anzeige
Fundort der Bombe und die Darstellung der Evakuierungs- und Sicherheitszonen (Foto: Stadt Duisburg)
Pressemitteilung der Stadt Duisburg:

Bombe Bruckhausen - Update 8

Auch die Evakuierungszone wird nun freigegeben.

Bombe Bruckhausen - Update 7

Die Bombe wurde um 20:12 Uhr gesprengt.

Die Sperrungen der A42 und des Sicherheitsbereichs werden aufgehoben.

Die Sperrungen des Evakuierungsbereichs bleiben zunächst bestehen.
Es wird erst geprüft, ob und welche Schäden es durch die Explosion gegeben hat. Nach erfolgter Prüfung erteilt die Einsatzleitstelle die Freigabe.


Bombe Bruckhausen - Update 6

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat die Sprengung um 20.04 Uhr freigegeben.
Ein nächstes Update erfolgt nach der Sprengung.

Bombe Bruckhausen - Update 5

Aufgrund von Verzögerungen bei Entgasungsarbeiten von Leitungen, die im Evakuierungsbereich liegen, verschiebt sich die Sprengung nochmals


Bombe Bruckhausen - Update 4

Die Sprengung wird sich um einige Minuten verschieben. Angepeilt ist nun 19.45 Uhr.

Bombe Bruckhausen - Update 3

Die Sprengung wird Uwe Palmroth vom Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung durchführen.
Die Sicherungsarbeiten an der Fundstelle sind fast abgeschlossen. (Bombe wird noch mit Sand bedeckt)
Nach dem jetzigen Stand bleibt es bei ca. 19.30 Uhr. Im Aufenthaltsraum an der GGS Bruckhausen halten sich zur Zeit rund 20 Personen auf.

Schon jetzt weist die Einsatzleitstelle darauf hin, dass nach erfolgter Sprengung, die man evtl. weithin hören kann,
die Sperren des Evakuierungsbereichs nicht automatisch aufgehoben werden.
Nach der Explosion werden die Experten vor Ort zunächst sichten, ob (und ggf. welche) Schäden entstanden sind. Erst danach wird Freigabe erteilt. Update 2 zur Bombe Bruckhausen:

Die Arbeiten zur Sicherung der Fundstelle sowie die Evakuierungen durch das Bürger- und Ordnungsamtes sind in vollem Gange.
Die Sperrungen rund um die Evakuierungszone sind aktiviert. Das bedeutet: Niemand kommt mehr in die Evakuierungszone.

Geplant ist die Sperrung der A42 zwischen Kreuz Duisburg-Nord und Ausfahrt Duisburg-Baerl für ca. 19 Uhr.

Hier die Infos der DVG: http://www.dvg-duisburg.de/aktuell/aktuelle-verkeh...


Update 1:

Nach Prüfung durch den Kampfmittelräumdienst muss die Fünf-Zentner-Bombe an der Kronstraße in Duisburg-Bruckhausen kontrolliert gesprengt werden. Eine Entschärfung ist aufgrund der Bodenbeschaffenheit und der Lage der Bombe nicht möglich. Die Feuerwehr organisiert zur Zeit Torf/Rindenmulch und Thyssen Krupp Sand, um die Fundstelle abzusichern. Erst wenn diese Arbeiten erledigt sind und die Evakuierungen durchgeführt wurden, kann ein genaue Uhrzeit für die Sprengung bekannt gegeben werden. Die Evakuierungs- und Sicherheitszone (250 Meter und 500 Meter um die Fundstelle) bleiben trotz Sprengung bestehen. Das Bürger- und Ordnungsamt weist darauf hin, dass die Personen in der Evakuierungszone den Bereich bereits jetzt schon verlassen sollten.


Heute, 29. April, gegen 14 Uhr wurde eine Fünf-Zentner-Bombe mit einem Säurezünder an der Kronstraße in Duisburg-Bruckhausen gefunden. Die Bombe wurde nach Luftbildauswertungen, die im Rahmen von Abbrucharbeiten für den Grüngürtel Nord ausgeführt wurden, entdeckt. Der Kampfmittelbeseitigungssdienst wird die Entschärfung noch heute im Laufe des Tages vornehmen, sobald sich in der Evakuierungszone im Umkreis von 250 Meter niemand mehr aufhält und die Menschen in der Sicherheitszone im Umkreis von 500 Metern durch das Bürger- und Ordnungsamt informiert wurden. In der Sicherheitszone ist aus Sicherheitsgründen ein zivilschutzmäßiges Verhalten notwendig. Die Menschen sind aufgefordert, sich in Räumen aufzuhalten, die der Fundstelle abgewandt sind. Die Fenster der Wohnung sollten in jedem Fall geschlossen sein.

In der Evakuierungszone leben rund 250 Menschen, in der Sicherheitszone 1684 Personen. Betroffen sind auch die Autobahn A42 und Teile des Thyssen-Geländes. Als Evakuierungsraum steht die Mensa der GGS Bruckhausen an der Schulstraße 31-35 in 47166 Duisburg zur Verfügung.

Weitere Infos, auch wann mit den Sperrungen sowie der Entschärfung zu rechnen ist, folgen. Informationen gibt es auch über Call Duisburg (heute Abend besetzt) unter 0203-94000 und das Gefahrentelefon der Feuerwehr unter 0800 112 13 13.
0
1 Kommentar
Andreas F. Becker aus Duisburg | 29.04.2014 | 20:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.