Polizei entdeckte gestohlene Fahrräder im Problemhaus in Rheinhausen

Anzeige

Erst am Montag berichtete die Duisburger Polizei über den Diebstahl eines Fahrrades: Klaukids nahmen dabei am Samstag, 27. Juli, einem Achtjährigen in Bergheim das Fahrrad weg. Um ihn von seinem Fahrrad zu trennen, fassten sie ihn sogar an.

Die empörte Mutter wandte sich an die Presse, um andere Eltern zu warnen.
Jetzt ein neuer Bericht der Duisburger Polizei.

"Mindestens zwei gestohlene Fahrräder fanden Polizisten am Mittwoch (31.07), kurz nach 16 Uhr, im Haus In den Peschen 3-5. Ein 62- jähriger Rentner hatte die Polizei alarmiert, als er mehrere Kinder und Jugendliche dabei beobachtete, wie sie aus seiner Garage auf der Krefelder Straße mit gestohlenen Fahrrädern in Richtung In den Peschen verschwanden.

Zusammen mit den Beamten suchte der Bestohlene das Haus auf und erkannte einen 15-jährigen Täter wieder. Nach einer Rangelei mit dessen Vater stellten die Gesetzeshüter ein gerade gestohlenes Rad sicher.

Bewohner schmissen Fahrräder von den Balkonen

Nach Feststellung der Personalien kassierten Vater und Sohn jeweils eine Strafanzeige. Im Hausflur des Hauses fanden die Einsatzkräfte weitere neuwertige Fahrräder vor.
Gleichzeitig schmissen Hausbewohner Fahrräder von den Balkonen in den Hof. Alle Drahtesel kamen zur Überprüfung zur Wache. Noch auf der Fahrt dorthin erkannte ein Passant sein gestohlenes Rad wieder. Bei dem Einsatz waren insgesamt acht Streifenwagen und ein Diensthundeführer vor Ort."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.