Sieben Einbrüche an einem Tag: in der dunklen Jahreszeit haben Einbrecher Saison

Anzeige
Einbrecher haben jetzt Hochkunjunktur. (Foto: Frank Preuß)
Sieben am Dienstag, 11. Oktober, gemeldete (versuchte) Einbrüche in eine Firma und mehrere Wohnungen machen deutlich: Die dunkle Jahreszeit hat begonnen, Einbrecher haben Saison.

Die Polizei startet am 24. Oktober ihre Aktionswoche "Riegel vor" mit zahlreichen Beratungsterminen, bei denen Experten Tipps geben, wie Sie sich schützen können.

In der Nacht zum Dienstag brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus auf dem Hettkampsweg in Röttgersbach ein. Sie erbeuteten Bargeld.

Auf der Otto-Hahn-Straße wollten die Täter die Wohnungstüre aufhebeln. Sie scheiterten jedoch, da die Tür verschlossen und nicht nur zugezogen war.

Genauso auf der Feldstraße in Rheinhausen. Hier bekamen die Einbrecher ein Fenster nicht auf.

Anders auf der Graustraße in Hochfeld. Dort erbeuteten die Unbekannten Bargeld, Uhren und Unterhaltungselektronik, nachdem sie ein Fenster aufgehebelt hatten.

Mit der gleichen Technik drangen Einbrecher in eine Wohnung auf der Voßbuschstraße in Baerl ein. Handy, Bargeld und Dokumente waren hier die Beute.

Auf der Barbarastraße in Neumühl stahlen die Eindringlinge Kupferrohre, nachdem sie ein Fenster eingeschlagen hatten.

Um Kupfer ging es auch am Pontwert in Ruhrort. Bei einer Firma erbeuteten die Diebe 600 Meter Kupferkabel. Auch hier hatten sie zuvor ein Fenster aufgehebelt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.