Spielhalle in Rheinhausen überfallen - Polizei Duisburg fahndet mit Großaufgebot

Anzeige
Symbolfoto: Polizei

Heute Morgen, 13. März, haben drei Männer um 6.05 Uhr eine Spielhalle auf der Friedrich-Alfred-Straße in Hochemmerich überfallen. Die Täter bedrohten einen 31 Jahre alten Gast und Angestellte mit einer silbernen und einer schwarzen Schusswaffe.

Sie zwangen die 28-Jährige, das Bargeld herauszugeben. Die drei Männer flüchteten. Niemand verletzte sich. Die Polizei fahndete mit einem Großaufgebot.

Die Täter sind zwischen 20 und 25 Jahre alt und etwa 1,76 Meter groß. Zur Tatzeit trugen sie schwarze Kapuzenpullis, schwarze Hosen sowie schwarze Schuhe und waren mit Handschuhen, Skimasken und Schals vermummt. Einer der Täter war außerdem mit einer schwarzen Lederjacke und ein anderer mit einer schwarzen Überziehjacke bekleidet. Das Bargeld verstauten sie in einem ebenfalls schwarzen Sportbeutel.

Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können oder zur Tatzeit etwas Auffälliges beobachtet haben, wenden sich bitte an das Kriminalkommissariat 13 unter Tel. 0203/280-0.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.