Aus meiner Geschichte: Meine Zeit in der Ausbildung zur Industriekauffrau

Anzeige
Noch was zum Thema Jugenderinnerungen – meine Lehre als Industriekauffrau beim Wohnwagenhersteller Caravans International Wilk. Es handelte sich um ein recht kleines Unternehmen – in jeder Abteilung arbeiteten nur 1-2 Leute – und ich war das Küken. In meiner Erinnerung war das Arbeiten damals in den 1980er Jahren im Vergleich dazu, was heutzutage in manchen Firmen los ist, relativ ruhig, und das, obwohl es kaum Computer gab und man sich, wenn man sich bei einem Brief vertippte, das Ganze noch einmal schreiben durfte. Sicher haben wir den ganzen Tag fleißig gearbeitet, aber wir fühlten uns nicht gehetzt oder gestresst. Der Leiter der Buchhaltung war ein kräftiger Ostfriese und ich weiß noch, wie beeindruckt ich war, daß er sich mit unserem niederländischen Vertreter verständigen konnte, wobei jeder seine Sprache sprach.
Eine „Betriebskatze“ hatten wir auch. Eines Tages suchte eine streunende Katze Zuflucht in der Polsterei der Wohnwagenproduktion und wurde von den dort beschäftigten Arbeiterinnen liebevoll versorgt.
Der vorhin erwähnte Ostfriese kümmerte sich auch um die Organisation des jährlich stattfindenden Betriebsfestes. Hierfür wurde in der Lagerhalle Platz geschaffen, ein Grill aufgebaut und es gab Bier vom Fass. Einige Kollegen konnten ganz schön was vertragen. Da kann ich nicht mithalten; ich liege ja schon nach dem zweiten, spätestens nach dem dritten Bier unter dem Tisch und singe. ( Wer das erleben möchte, muss ich einfach mal abfüllen…-war jetzt nicht ganz ernst gemeint! )
Da ich mich bereits während meiner Ausbildung auf alles stürzte, was irgendwie nach Fremdsprache und Ausland roch, war es nur konsequent, daß ich eine zweite Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin an der Euro-Sprachschule anschloß.
Ich hätte mir damals auch gut vorstellen können, später mal ins Ausland zu gehen. Daß es anders kam, daran sind, wie sollte es anders sein, die Männer schuld.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.