Jede Menge Programm beim Internationalen Hafenfest im Innenhafen

Anzeige
Kann losgehen! Tausende Plastik-Enten fiebern dem Start am Sonntag entgegen. (Foto: Frank Preuß)
Duisburg: Innenhafen |

Von Freitag bis Sonntag wird im Innenhafen gefeiert.
170 Mannschaften, 3.500 Teilnehmer - keine Frage, die Drachenboot-Fun-Regatta ist das Herzstück des Innenhafenfestes und zugleich auch, glaubt man dem Guinness-Buch, die größte der Welt.



Von 10 bis 20 Uhr wird Samstag im Hafenbecken um die Wette gepaddelt. Am Sonntag geht's von 11 bis 18 Uhr aufs Wasser.
Doch es gibt noch mehr Rennen! So wird am Samstag zum 19. Mal auch das beliebte Promi-Rennen ausgetragen. Von 16.30 bis 18 Uhr werden Förderer, Sponsoren und Prominente aus Politik und Wirtschaft um den Sieg kämpfen.

Promi-Rennen



Natürlich werden diesmal auch wieder die Stehpaddler dabei sein. Bereits gegen 13 Uhr startet die "2. Duisburger König-Pilsener Challenge" und garantiert unter dem Motto "Spiel ohne Grenzen" auf dem "Big Board" jede Menge feucht-fröhliche Action.

Steh-Paddler


Ins Wasser gehen auch tausende kleiner Plastik-Enten. Für Sonntag, 15 Uhr, ist das Entenrennen terminiert. Vor dem Volksbank-Gebäude gehen die charmanten gelben Renn-Enten mit den coolen Sonnenbrillen an den Start, um einen der vielen tollen Preise zu gewinnen. Jede Ente bekommt eine Losnummer und schwimmt auf der Rennstrecke in der vom THW künstlich erzeugten Strömung mit den anderen um die Wette. Ein Los kostet nach wie vor 2 Euro, drei Lose gibt es für günstige 5 Euro. Der Erlös kommt vollständig dem Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte e.V. Duisburg zugute und unterstützt Angebote und Aktionen, die nur durch Spenden finanziert werden können.


KinderKulturfestival



Auch rund um das Wasser hat das Innenhafenfest einiges zu bieten. Die Kindernothilfe richtet wieder das große Kinderfest im Garten der Erinnerungen aus. Die Stadtwerke beteiligen sich unter anderem mit einer Hüpfburg und dem Trinkwassermobil. Auch der Zoo ist vertreten und lädt zum Kinderschminken.


Hafenrundfahrten

Doppelte Freude für die Kleinen: das KinderKulturFestival „Magnetisch“ läuft ebenfalls im Innenhafen und hat bei seinem Abschluss-Wochenende einiges zu bieten. Akrobatik aus Kambodscha, ein ungewöhnlicher Blick auf das Märchen vom „Schneewittchen“, Straßentheater aus England und Belgien sowie Spiel-Aktionen mit der katalanischen Gruppe Toc de Fusta warten auf die Gäste. Natürlich ist auch die Mitmachausstellung „Achtung Anziehend“, die die geheimnisvolle Kraft des Magnetismus spielerisch erforscht, an beiden Tagen geöffnet.
Märchenhaft endet am Sonntag das Festival im Theaterzelt. Das Figurentheater „Anne Rampe“ mixt am Sonntag um 12 und um 15 Uhr aus verrückten Zwergen, einer bösen Stiefmutter, Neid, Freundschaft und einem Apfel den Märchencocktail „Einmal Schneewittchen, bitte“. In „Viva Victor“, der witzig absurden Show der belgischen „Compagnie Krak“, geht es unter anderem um einen Geburtstag, ein Geschenk und einen Wohnwagen. Zu sehen ist das Stück ohne Worte um 13 und 16 Uhr.

Marina-Markt



„Frisches, Schönes, Köstliches“ bietet am Sonntag von 11 bis 18 Uhr der Marina-Markt. Auf dem Corputius-Platz, zwischen Stadtmauer und Marina, kommen Liebhaber von Wochenmärkten, Kunsthandwerk und Gastronomie auf ihre Kosten.
Sonst noch was? Allerdings, denn natürlich haben auch die drei Museen im Innenhafen, das Museum Küppersmühle, das Kultur- und Stadthistorische Museum und das Explorado Kindermuseum während des Festes geöffnet und laden zum Besuch.
Wem das alles nicht reicht, der hat vielleicht Lust auf eine Hafenrundfahrt. Die Weisse Flotte startet samstags und sonntags jeweils um 11, 13.15 und 15.30 Uhr vom Steiger Schwanentor.
Alles zusammen jede Menge Gründe, am Wochenende mal im Innenhafen vorbeizuschauen. Viel Spaß und hoffentlich hält Petrus dicht.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.