ADAC GT Masters startet auf dem Dünenkurs von Zandvoort

Anzeige
Start zum GT Masters Rennen auf dem Sachsenring
Zandvoort (Niederlande): Ciruit Park Zandvoort | An der Rennstrecke packenden Motorsport erleben oder die sommerlichen Temperaturen nutzen, um baden zu gehen – diese Frage stellt sich an diesem Wochenende gar nicht erst: Wenn das ADAC Masters-Weekend vom 18. bis 20. September ihre Zelte im niederländischen Zandvoort aufschlägt, dann liegen die kühlenden Wellen der Nordsee nur einen Steinwurf von dem einzigartigen Kurs, der sich auf 4,307 Kilometern abwechslungsreich und herausfordernd durch die Dünen schlängelt, entfernt. Das siebte Rennwochenende der diesjährigen GT-Masters-Saison bietet eine ganz besondere Atmosphäre, die sich kein Motorsportfan entgehen lassen sollte. Für Action auf der Strecke sorgt auch in den Niederlanden das GT Masters Double: Am Samstag und am Sonntag tragen rund 24 Fahrer je ein Qualifying und ein Rennen aus und damit kommen nicht nur die Fahrer zu mehr Zeit auf der Strecke – von dem Format profitieren vor allem die Fans.

Zwei schnelle Niederländer wollen beim Gastspiel des ADAC GT Masters in Zandvoort in einem Lamborghini nach dem Sieg greifen. Zandvoort-Vorjahressieger Jaap van Lagen und 24h-Spa-Sieger Nick Catsburg (Reiter Engineering) treten in zwei Lamborghini Gallardo gegeneinander an. Für das Duell der beiden Niederländer setzt Reiter Engineering erstmals in der Saison 2015 zwei Gallardo im ADAC GT Masters ein. ADAC GT Masters-Vizechampion Van Lagen teilt sich den Gallardo beim vorletzten Rennwochenende der Saison mit dem ehemaligen Formel-1-Pilot Tomas Enge. Catsburg startet bei seinem ADAC GT Masters-Debüt an der Seite von Ex-Champion Albert von Thurn und Taxis.

Das ADAC GT Masters geht in Zandvoort mit dem "Masters of Formula 3" an den Start. Das Formel-3-Traditionsevent, bei dem in der Vergangenheit schon Lewis Hamilton, Nico Hülkenberg und David Coulthard siegten, feiert Jubiläum und wird in diesem Jahr zum 25. Mal ausgetragen.

Der Eintritt zu den Stehplätzen auf den Naturtribünen ist beim "Zandvoort Masters Weekend" mit ADAC GT Masters und Formel 3 Masters frei. Tickets für den kostenlosen Zugang zu den Naturtribünen gibt es zum Download auf der Website des Circuit Park Zandvoort unter www.cpz.nl. Zugang zum Fahrerlager mit Autogrammstunde und Pit Walk sowie den fest installierten Tribünen mit Sitzplätzen gibt es bereits ab 20 Euro, Karten sind im Vorverkauf unter adac.de/gt-masters erhältlich. Neben den Supersportwagen des ADAC GT Masters und den Nachwuchs-Stars in der Formel 3 sorgen in Zandvoort der Renault Clio Cup Central Europe, die Spezial Tourenwagen Trophy (STT), die DTC des DMSB/ADAC Procar und der Porsche GT3 Cup Challenge Benelux für viel Rennaction.

Weitere Informationen unter www.adac.de/gt-masters oder www-motorracetime.de.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.