Auftritt der u15 macht Mut für die Zukunft

Anzeige
Duisburg: TH Franz-Haniel-Gymnasium | Gut vorbereitet ging man in das Spiel gegen Hagen. Einziges Ziel war, Hagen unter 80 Punkten zu halten und selber mehr Punkte als im Hinspiel zu holen.
Dieses gelang nicht ganz.

Nach den ersten vier Minuten verletzte sich eine Spielerinn und konnte nicht mehr eingesetzt werden. Hinterher stellte sich ein Muskelfaserriss heraus. Dennoch ließ sich die BG durch diesen Rückschlag nicht beirren und spielte stark weiter. Nun zahlte sich das intensive Training und das neu einstudierte in den letzten Wochen aus. Man setzte Hagen sogar mit der schnellen Spielweise im Angriff unter Druck. Leider konnten sich die Korbjägerinnen der BG nicht immer belohnen. So verlor man kämpferisch gegen Hagen mit 52-93.

Fazit:
Hat man noch in der Hinrunde eine Klatsche bekommen (im dritten Viertel Spielabbruch), so hat man heute gegen Hagen in keiner Situation aufgeben. Gerade Kim die nach einer langen verletzungsbedingte Pause (3 Monate) wieder selbstsicher zurück ins Spiel fand, konnte sich gegen die stark spielenden Hagener durchsetzen und war eine Stütze für das Team. Alle haben ihr Bestes gegeben und wir sind auf einem guten Weg. Nun gilt es die Leistung zu halten und weiter auszubauen.

Die U15.1 wünscht Rieke und Nina gute Besserung und hofft dass sie bald wieder für uns angreifen können.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.