Benno-Schönleber-Cup & Walter-Schädlich-Pokal

Anzeige
Benno Schönleber war auch mit dabei
 
Der Turniersieger des Benno-Schönleber-Cup: SV Hamborn 1890
Duisburg: Walter-Schädlich-Halle |

Am vergangen Wochenende richteten die Handballer von Schwarz-Weiß Westende Hamborn ihr Saisonabschlussturnier aus.

Erstmalig in der neuen Heimat an der Kampstraße, der Walter-Schädlich-Halle.

Gleichzeitig zu diesem gut besuchten und fröhlichen Handballturnier fand am Sonntagmorgen -leider muss man sagen- die Trauerfeier für den kürzlich verstorbenen Namensgeber, zweifachem Weltmeister und Westender, Walter Schädlich statt. Vor gut 100 Gästen sprach ein guter Freund von Schädlich, Rainer Enzweiler, über die Erfolge, das Leben und die Einstellung des Verstorbenen. So hatten die Gäste noch mal die Möglichkeit Abschied zu nehmen. Der Hamborn Verlag stellte ein Video zur Verfügung. Unter den Gästen waren unter anderem Vertreter des Heimatvereins, des Bezirksportbund Hamborn, Marcus Jungbauer für den Bezirksbürgermeister, Bürgermeister Volker Mosblech, Vertreter des Handballkreis Rhein-Ruhr, sowie des Westdeutschen Handballverbandes.

Im Anschluss wurde dann das Damenturnier um den Walter-Schädlich-Pokal ausgetragen. Sieger des Wanderpokals waren die Damen des Turnerbund Oberhausen, Zweiter wurden die Frauen der Moerser Adler und den dritten Platz belegten die Freundinnen der HSG RW O. TV.

Am Samstag bereits wurde das Herrenturnier um den Benno-Schönleber-Cup ausgetragen. 6 Mannschaften traten gegeneinander an um den Wanderpokal auszuspielen. Sieger hier waren die Herren vom SV Hamborn 1890, Zweiter wurde TuS Neumühl und Dritter der Gastgeber Schwarz-Weiß Westende Hamborn.
Besonders zu erwähnen ist eine Turniermannschaft, die "Hamborner Jungs", die sich teilweise nach Jahrzehnten wieder zusammengefunden hat und den in der Jugend sehr erfolgreichen Jahrgang 1974 um Marcus Hoppe repräsentierte. Diese wurden -weitestgehend untrainiert respektabler Vierter!

Im Anschluss an das Turnier- bevor es in einen gemütlichen Abend unter Handballfreunden überging- fand zum wiederholten Male das Benno-Schönleber-Gedächtnisspiel statt. Hier spielten wieder die Westende Allstars gegen die MSV Duisburg Allstars. Zwei bunte Truppen aus altgedienten erfolgreichen Handballern beider Vereine. Geleitet wurde die Partie von langjährigen Weggefährten des verstorbenen Vorsitzenden -.Benno Schönleber- Klaus Küsters (stellv. Vorsitzender Handballkreis Rhein-Ruhr und dem extra aus Bayern angereisten Ur-Westender Rüdiger Oehm. Das Ergebnis war hier zweitrangig.

Aus diesem Anlass ließ es sich der Handballkreis Rhein-Ruhr -vertreten durch Klaus Küsters- nicht nehmen drei altgediente Handballer zu ehren mit der Kreis-Ehrennadel. Dirk Hoyer und Christian Hoyer wurden für jahrzehntelangen Einsatz im Verein und im Kreis ausgezeichnet und Schiedsrichter Manfred Tüns für mindestens genau so lange Tätigkeit als Schiedsrichter. Westende Hamborn zeichnete ebenfalls mit der Goldenen Ehrennadel für viele Erfolge und seine Jugendarbeit den Ur-Westender Hermann-Josef Cassel aus.

Alles in Allem ein schönes Turnier was in diesem Jahr unter dem Motto stand: Wir finden uns wieder. Die Westende-Familie.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.