Bezirksligateams des Duisburger Schwimm Team schlagen sich wacker

Anzeige
Duisburg: Hallenbad | Am 21. + 22. Februar fand in Duisburg Neudorf der Endkampf im Deutschen Mannschaftsschwimmen (DMS) statt. Trotz vieler krankheitsbedingter Ausfälle ging das Duisburger Schwimm Team (DST) mit drei Damen- und einer Herrenmannschaften in der Bezirksliga und Bezirksklasse an den Start. Von Beginn an wurde es ein spannender Wettkampf, da alle Schwimmer des DST eine tolle Stimmung und mannschaftliche Geschlossenheit in die Schwimmhalle brachten. Alle Athleten kämpften um jede zehntel Sekunde, da jede Strecke und Zeit nach der internationalen FINA-Tabelle in Punkte umgerechnet wird. So entscheidet die Gesamtpunktzahl in jeder Liga über Auf- und Abstieg. Am Ende stand die zweite Damenmannschaft mit 10197 Punkten auf einem guten 4. Platz im Bezirk Ruhrgebiet. Die dritte Mannschaft erzielte mit 7718 Punkten den 13. Platz und muss nun um den Abstieg in die Bezirksklasse bangen. Die 4. Mannschaft der Damen überzeugte mit 7138 Punkten in der der Bezirksliga und kam dort auf einen hervorragenden 3. Platz. Die zweite Herrenmannschaft kam in der Endabrechnung der Bezirksliga mit 8036 Punkten auf 9. Platz. Auch hier ist mit dem Abstieg zu rechnen. Punktekönige in der Addition der Einzelstrecken, bei jeweils 4 Starts, waren Anke Dinter (Jg.1992) mit 1764 Punkten gefolgt von Mahrou Dominiak (Jg.2000) mit 1703 Punkte sowie Florian Adam (Jg.1999) mit 1535 Punkten und Lukas Gondermann (Jg.1997) mit 1526 Punkten. Die beste Einzelleistung der gesamten DST Mannschaft erzielte Anke Dinter über 200m Freistil mit 479 Punkten. Die Trainer waren zufrieden mit der Leistung und dem Teamgeist der einzelnen Mannschaften. Nun geht es nächstes Wochenende, in Wedau, mit den Bezirksmeisterschaften der Langen Strecke in die Langbahnsaison.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.