BSV im vollen Ligabetrieb

Anzeige
 

Keine Woche vergeht im Moment, in der nicht mindestens eine der sieben Liga- oder Rundenwettkampf-Mannschaften des BSV Rheinhausen-Bergheim 1925 e. V. einen Wettkampf hat.

Luftgewehr: Mit Mindestbesetzung gegen Eversael


Bereits Anfang des Monats hatte die Luftgewehr-Mannschaft (LG) den BSV Eversael an der Krefelder Straße zu Gast. Dabei mussten beide Mannschaften sich mit der Mindestbesetzung von drei Schützen begnügen. Insgesamt lag die Tagesform bei beiden allen Teilnehmern nicht besonders hoch. Wenn auch Mannschaftsführerin Daniela Breuer mit 361 Tagesbeste wurde, blieben sie und Kollege Marc Rocke mit 313 unter ihren Möglickeiten. Einzig Leon Meskendahl erreichte seine 332 - allerdings in Abwesenheit. Wegen eines Arzttermines hatte er vorgeschossen. Da es aber den Eversaelern nicht besser erging, stand es am Ende doch noch 6:0 für die Bergheimer.

Erste Saisonniederlage gegen Asberg


Die erste Saisonniederlage wurde für die LG-Mannschaft zugleich zum bisher spannendsten Wettkampf. Für den erkrankten Leon Meskendahl musste beim BSV Benjamin Spanier einspringen, eigentlich Ersatzmann der Luftpistolen-Mannschaft, der seit mindestens fünf Jahren kein Luftgewehr mehr in der Hand hatte. Als die ersten beiden Asberger von Stand kamen, zählten sie jeweils 320 Ringe. Mit 376 Ringe holte Daniela Breuer mit Abstand den Punkt, Marc Rocke fehlten mit 316 vier Ringe für mindestens einen Gleichstand. Mit den 305 von Benjamin Spanier stand es bis zum Schluss auf der Kippe, denn der dritte und vierte Mann von Asberg waren unter 300 geblieben. Dann kam der letzte Asberger von Stand und die Auswertung ergab - 306. 4:2 für den SV Asberg.

Luftpistole: Schwächeln in Rheurdt


Auf zwei Auswärtswettkämpfen war die Luftpistolen-Mannschaft unterwegs. Der erste führte am 13.10. die BSV-Schützen zu den erfahrungsgemäß leistungsstarken Rheurdtern. Mit 362 gegen 349 gelang es diesmal aber nur Martin Breuer für die Rheinhauser zu punkten. Neuzugang Nikola Petrov legte mit 331 zwar ein ordentliches Ergebnis hin, für die 348 des Rheudters reichte es aber nicht. Gleiches galt für die 326 (gegen 335) des Ersatzmannes Benjamin Spanier, der dabei allerdings - ohne Training - auf sein 302 des letzten Wettkampfes auf einen Schlag 24 Ringe drauflegte. Dennoch hieß es am Ende 4:2 für Rheurdt.

Auftrumpfen auf in Vinn


Ohne Leistungsträger Martin Breuer musste die Mannschaft am 28.10. nach Vinn fahren. Doch tat dies dem Ergebnis keinen Abbruch. Nicht nur dass die Rheinhauser mit 347 (Benjamin Spanier), 346 (Nikola Petrov) und 341 (Jessica Anoune) ein ausgeglichen gutes Leistungsbild abgaben. Darüber hinaus konnte Ersatzmann Benjamin Spanier sein Ergebnis wiederum um 21 Ringe steigern. Zwar genügte das nicht für die 357 des besten Vinners, dafür holten Petrov und Anoune spielend ihre Punkte gegen Ergebnisse von 338 und 335. 4:2 für den BSV.

KKa lässt Punkte liegen


Die erste KKa-Mannschaft des BSV schließlich hatte am 26. und 29.10. den SV Asberg und die SpSch Rheurdt zu Gast. Besonders knapp viel das Ergebnis gegen Asberg aus. Mit 832 zu 835 fehlten dem BSV gerade einmal vier Ringe. Deutlicher hingegen war das Ergebnis gegen Rheurdt: 842 zu 854.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.