Der Duisburger Verein BSV ThyssenKrupp Stahl e.V. natürlich mit dabei, beim 11. TARGOBANK Run.

Anzeige
Sowohl die alten Hasen, als auch die Absolventen des diesjährigen Anfängerkurses, der Langlaufabteilung des BSV ThyssenKrupp Stahl fit&aktiv e.V. meisterten die 4,25 km souverän.
Zum Vierten Mal organisierte der Duisburger Marathon-Mann Jörg Bunert mit dem Stadtsportbund den TARGOBANK Run.

Die stetig steigende Zahl der Teilnehmer zeigt, dass wieder einmal mehr, ein cleveres Team eine Marktlücke in der Duisburger Laufszene entdeckt hat. 5000 Sportler starteten auf dem Opernplatz vor dem Theater der Stadt Duisburg – 6000 waren gemeldet – von denen Thyssen Krupp Steel Europe, mit 612 Teilnehmern die größte Laufgruppe bildete.

Auch der Laufclub des Konzerns „BSV ThyssenKrupp Stahl fit&aktiv e.V.“ , mit Trainingsstützpunkt in Neumühl, ließ es sich nicht nehmen, für seine Firma an den Start zu gehen. Der Leiter der Laufabteilung Hermann Pfeiffer war kurz vor dem Start ganz zuversichtlich und meinte schmunzelnd: „Wir werden für unseren Konzern natürlich wie gewohnt alles geben und wie die Gazellen über die, Gott sei Dank stark verkürzte, 4,25km Laufstrecke flitzen!“ So nahmen bei 36 Grad die Sportler des ThyssenKrupp Stahl den kochenden Duisburger Asphalt unter ihre Laufschuhe und jeder wusste, natürlich auch Abteilungsleiter Pfeiffer, dass bei diesen hochsommerlichen Temperaturen keine Bestzeiten zu erwarten waren, die Devise lautete Hauptsache gesund ins Ziel!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Anja Kranz aus Duisburg | 26.08.2016 | 22:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.