Die Handballer von Schwarz-Weiß Westende Hamborn beziehen neues Domizil

Anzeige
Duisburg: Walter-Schädlich-Halle |

Nach der Schrecksekunde, dass die Handballer von Westende ihr Heimhalle an der Obere-Holtener-Straße mit sofortiger Wirkung verlieren,

hat sich vieles wieder zum Positiven gewendet. Man war ja schon damit befasst die neue Walter-Schädlich-Sporthalle in die Planungen einzubeziehen. Dieses war aber erst für den Januar des kommenden Jahres geplant. Dank der tollen Unterstützung von Seiten der Damen und Herren von DuisburgSport konnte schnell reagiert werden. Glücklicherweise ist die neue Heimat der Schwarz-Weißen, die Walter-Schädlich-Halle, nun auch für den Breitensport freigegeben.

Nachdem die Zeiten für die Übungseinheiten schnell von DuisburgSport realisiert werden konnten und nunmehr auch klar ist das die Heimspiele in Zukunft an der Kampstraße in Hamborn stattfinden kann man sagen das das Jahr 2015 jetzt schon ein sehr ereignisreiches war. Nach dem plötzlichen Tod des langjährigen Abteilungsleiters Benno Schönleber mussten seine Nachfolger nicht nur ins „kalte Wasser“ springen, sondern sahen sich auch gleich vor einer Herkulesaufgabe.

Mit viel Unterstützung durch den Hauptverein in Person des Vorsitzenden Helmut Kons und die Tatkräftige Hilfe und Beratung durch DuisburgSport konnte dies alles zum Wohle aller gelöst werden. Auch die Unterstützung und schnelle Planung des Handballkreis Rhein-Ruhr war ein positives Erlebnis für die Westender.

Mit Ende der Herbstferien startet Westende in eine neue Ära. Und wo kann man besser Handball spielen als in einer Halle die nach einem der berühmtesten Westender –Weltmeister Walter „Spitze“ Schädlich- benannt wird!? Die Schwarz-Weißen freuen sich darauf in der kommenden Woche den Trainingsbetrieb aufzunehmen.
Viele „Kinderkrankheiten“ die eine neue Sache sicher mit sich bringt wird man auch noch lösen können. Erst mal ist man froh, dass nicht ein weiterer Handballverein sich vom Spielbetrieb zurückziehen musste und so Spieler und Spielerinnen weiter eine Heimat in Hamborn haben. Vor allem die mittlerweile wieder grösser Werdende Jugendabteilung profitiert sicherlich von den Neuerungen und man freut sich an der Kampstraße –ob in der Halle des alten Clauberg-Gymnasiums oder in der Walter-Schädlich-Halle auch in der Zukunft über interessierte und neue Mitspieler/innen.
Die handball- und halleninteressierte Öffentlichkeit hat dann am Samstag, den 24.10.2015 sowohl die Westender in der neuen Halle zu unterstützen, als auch die Halle persönlich zu erleben. Ab 14:30 Uhr an dem Samstag finden die Heimspiele der Hamborner Handballer statt. Fans, Freunde, Nachbarn und Interessierte sind natürlich dort willkommen. Ein neues Kapitel Hamborn beginnt nach langer Wartezeit.

Die Westender danken Allen die in den letzten zwei Woche nahezu rund um die Uhr an Lösungen und Ideen mitgearbeitet haben. Das ist Verein, das ist gute Zusammenarbeit und beweist mal wieder: Nichts ist unmöglich!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.