Die u14.2 der BG Duisburg-West verliert unglücklich

Anzeige
Duisburg: TH Franz-Haniel-Gymnasium | Fast hätte es für die u14.2 im dritten Saisonspiel zum zweiten Sieg gereicht. Und damit hätte man dann bereits genauso viele Spiele gewonnen, wie in der vergangenen Saison. Wäre bloß dieses Wort „fast“ nicht. So stand am Ende eine unglückliche, aber auch vermeidbare Niederlage gegen die u14 der Baskets aus Duisburg.

Während sich die körperlich unterlegenen Gäste von Anfang an quirlig zeigten und der dribbelstarke Aufbau Petcovic ein ums andere Mal erfolgreich zum Korb zog, hatten die BGler damit zu kämpfen, die eigene Unkonzentriertheit und Hektik in den Griff zu bekommen. Ein ums andere Mal wurde der Ball leichtfertig verdribbelt, landete ein Pass in den Armen des Gegners und wurde zugesehen, wie sich die Baskets den einen oder anderen Rebound eroberten. Wie in den beiden ersten Partien, so konnte sich Coach Rimpler auch diesmal wieder auf den Kampfgeist seiner Westler verlassen, so dass es lediglich mit einem 11:12 Rückstand in die erste Viertelpause ging.

Doch wer nun glaubte, die BGler könnten im zweiten Viertel die Kontrolle über das Spiel übernehmen und ihre körperliche Überlegenheit ausspielen, der wurde enttäuscht. Gerade in der Offensive wurden viele einfache Korbleger danebengesetzt, wählten die beiden langen Dustin Poerschke und Joel Zoddel die Würfe aus der Halbdistanz, statt auch die letzten ein, zwei Meter zum Korb zu ziehen. Und so reichte den Gästen ein solides Spiel um die Führung bis zur Halbzeit auf 17:24 auszubauen.

Das dritte Viertel verlief wieder ausgeglichener, wobei auch hier die Gastgeber mehrfach gute Wurfpositionen nicht genutzt und so mehrfach Möglichkeiten liegen gelassen, das Spiel zu den eigenen Gunsten komplett zu drehen. Am Ende konnte dieses Drittel gewonnen und der Rückstand auf 27:32 verkürzt werden.

Im Schlussviertel konnte die BGler sogar mit einem kleinen Lauf auf einen Punkt herankommen und in der 35 Minute erstmalig mit 37:36 die Führung erobert werden. Die letzten fünf Minuten wurden dann zu einer reinen Nervenschlacht, bei der die Führung immer wieder wechselte. Und so kam es in der Schlussminute zu einem wahren Showdown. Die neuerliche Führung der Gäste zum 39:40 konterte Joel Zoddel knapp 30 Sekunden vor dem Ende mit einem erfolgreichen Korbleger zum 41:40. Allerdings konnte man im Gegenzug einen erfolgreichen Wurf der Baskets nicht verhindern, die 22 Sekunden vor Ende wieder mit 41:42 in Führung besprochen. In der folgenden von Coach Rimpler genommenen Auszeit wurde ein Angriff über die beiden langen Center ausgegeben. Doch kam es nicht mehr zu diesem Angriffszug, da ein BGler nach dem Einwurf unglücklich mit dem Fuss ins Aus rutschte, so dass die Gäste die Führung über die Schlusssekunden retten konnte.

Trotz dieser Niederlage sieht sich Coach Rimpler mit seiner Mannschaft auf einem guten Weg. Er ist davon überzeugt, dass seine Jungs im weiteren Verlauf immer mehr Sicherheit gewinnen werden. Wenn sie dann auch in den Abschlüssen konzentrierter agieren, sollte der zweite Saisonsieg in den nächsten Spielen eingefahren werden.

Es spielten: Dustin Poerschke (13 Punkte), Joel Zoddel, Enes Ertas (je 8), Sefa Cahmah (6), Kaan Kilinc, Koray Köse, Baris Kaya (je 2), Ahmet Öztürk, Muhamed Rasul.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.