DRIV Pokal Auftakt für die Roten Teufel

Anzeige
Günther Szalek
Samstag, 28.02.2015 – 19.00 Uhr Alfred – Henckels – Halle Wuppertal

RSC Cronenberg II – RESG Walsum

Das erste Spiel in der DRIV Pokal Saison wird direkt von einem Trainerwechsel geprägt. Detlef Strugala informierte am Donnerstag Spieler und Offizielle der RESG, dass er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr hinter der Bande stehen kann. Wenige Stunden danach zauberten die Verantwortlichen um Peter Stier schon einen Nachfolger aus dem Hut. Günther Szalek wird schon beim DRIV Pokalspiel in Cronenberg die Mannschaft betreuen und darüber hinaus bis zum Saisonende als Trainer fungieren. Christopher Nusch wird ihm dabei als Co-Trainer zur Seite stehen. Günther Szalek hat in den 80er Jahren erfolgreich für die RESG gespielt, war danach in Spanien aktiv und trainierte zuletzt die U17 in Walsum.
Trotz des spontanen Trainerwechsels und der kurzzeitigen Irritation dürfte der Gegner keine allzu große Hürde darstellen. Im Achtelfinale treffen die Roten Teufel auf die Zweitvertretung vom RSC Cronenberg. Auch wenn Cronenberg Heimrecht hat, sollte das Viertelfinale erreicht werden. Den Gegner werden die Roten Teufel sicher nicht auf die leichte Schulter nehmen. Mit den gezeigten Leistungen aus den vergangenen Wochen dürfte Neutrainer Szalek einen gelungenen Einstand feiern als Chefcoach der ersten Mannschaft und den Einzug ins Viertelfinale perfekt machen.
Die Auslosung für das Viertelfinale findet erst nächsten Samstag statt, nach der Begegnung VfL Hüls gegen den RSC Darmstadt.
Die Wahrscheinlichkeit ist hoch auf einen Bundesligisten zu treffen, Fans und Offizielle hätten sicherlich nichts gegen einen machbaren Gegner und wünschen sich vor allem Heimrecht am 28. März.

Marcel Faßbender
RESG Pressestelle
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.