Ein torreiches Spiel am Muttertag. 10:2 gewann der Duisburger FV 08 gegen TuS Union 09 Mülheim II und das Hochverdient.

Anzeige
  Duisburg: Grunewald Kampfbahn | Zu Beginn des Spiels tröpfelte es noch ein wenig vom Himmel, aber der Liebe "Wettergott" meint es gut und die Sonne kam dann doch allmählich durch.

Der DFV 08 hatte sich gegen das Schlusslicht TuS Union 09 Mülheim II viel vorgenommen.
Schon kurz nach Anpfiff ging es ab Richtung TuS Tor. Toker vergab aber eine gute Chance leichtfertig. Auch Müller hatte eine gute Chance das 1:0 zu erzielen, aber der Ball ging knapp am Tor vorbei. Immer wieder startete der DFV Angriffe nach vorne und TuS wußte sich nicht anders zu helfen als den Ball unkontrolliert nach vorne zu schlagen. Giovanni Campanella wurde in der 11 Min. kurz vorm 16er gefällt und holte so für den DFV einen Freistoß heraus. Aber der Freistoß, geschossen von Toker, brachte leider nichts ein. Während des Spiels gab es immer wieder zu Rufe von der Linie. "Lasst den Ball laufen!" oder "Ah, Schade!" waren zu hören. Die Mannschaft arbeitete sehr Engagiert und erspielte sich immer wieder gute Chancen. Nur kam noch nichts zählbares dabei heraus.

Das Spiel verlagerte sich dann mehr auf die rechte Seite und schon klingelte es im TuS er Tor. Nach einer schönen Kombination traf Giovanni Campanella in der 16 Min. zum 1:0. Alleine vorm Tor blieb er ruhig und Netzte zur Führung ein. Ehe sich die Gegnerische Elf sortieren konnte, Stands eine Minute Später auch schon 2:0. Arslanovic versenkte den Ball im Fallen unten rechts ins Tor. Klasse gemacht! Viele Mannschaften ziehen sich jetzt schon mal zurück um es ruhiger angehen zu lassen. Aber nicht der DFV. Konzentriert spielten sie weiter nach vorne. TuS Union schien total überfordert zu sein und konnte bisher nur die Statistenrolle annehmen. Wenn doch einmal ein Ball den Weg zum 08er Tor fand, dann war die Abwehr zur Stelle und ließ nichts anbrennen.

Aber richten wir wieder den Blick aufs Tor des Gegners. Denn in der 23 Min. verwandelte Giovanni Campanella nach schöner Vorarbeit von Arslanovic zum 3:0. Mit viel Gefühl flog der Ball über den Torhüter ins Tor. Kurz danach wurde der "Edelreservist" Gasse für D. Dittmer eingewechselt. 4 Min. später trug sich Ostojic wieder in die Torschützenliste ein. Durch einen satten Schuss landete der Ball unten Links im Netz. Wer meint, das war schon alles, der sollte eines besseren belehrt werden. Giovanni Campanella ging links durch schoss erst den Torwart und einen Gegenspieler an, dann landete der Ball vor die Füße von Ostojic und der sagte Danke und haute den Ball ins Tor. Mittlerweile Stands 5:0. In der Schlussphase der ersten Halbzeit kam TuS doch noch mal ans Tor des DFV, aber Gefährlich wurde es nicht wirklich.

Pünktlich pfiff der Schiedsrichter zur Pause und die erste Halbzeit lässt auf eine gute zweite hoffen.

TuS Union hatte sich nach der Pause wohl viel vorgenommen. Sie versuchten sich aus der Klammerung des DFV zu lösen und versuchten durch kleinere Vorstöße Entlastung zu finden. Aber, wenn sie mal durch kamen, dann liefen sie oftmals ins Abseits. Der DFV dachte anscheinend nicht im Traum daran sich weiter nach hinten zu ziehen und so viel in der 54 Min. das 6:0 durch Öztürk. Kaum den Treffer notiert, schoss Giovanni Campanella in der 57 Min. das 7:0 für den DFV. Der Torhüter Thiel wehrte zunächst einen Schuss ab, aber dann verwandelte unsere Nr.9 Eiskalt seinen dritten Treffer in dieser Partie. Die Jungs wollten mehr, so sehr, dass der Trainer Salvatore mahnend rein rief: "Hinten nicht zu weit öffnen!"
Jeder wollte sich wohl in die Torschützenliste eintragen. So auch "Toni" Susca. Er erzielte das 8:0 für den DFV. Erst gegen den Pfosten und von da aus ins Tor. Im Gegenzug fiel fasst das erste Tor für TuS Union, aber "Rambo" war zur Stelle und klärte super.
Dann sollte doch noch ein Treffer für TuS Union gelingen. Sefa traf zum 8:1. Etwas Ergebniskosmetik für die gebeutelten Unioner. U. Dittmer musste zwischenzeitlich verletzt vom Platz. Da aber das Auswechselkontingent schon ausgeschöpft war, spielte der DFV jetzt nur noch zu zehnt. Trotz der hohen Führung und einem Mann weniger, spielten die 08er weiter munter nach vorne, aber die Abwehrarbeit ließ teilweise zu wünschen übrig. Sollte sich das noch rächen? Hinten war es einfach zu offen und so kamen die Gegner noch zu guten Chancen. Zunächst einmal traf Toker zum 9:1 in der 79 Min. Nach einem Abschlag des guten Torhüters Martyn nahm Toker den Ball und rannte wie die Feuerwehr in Richtung Tor und haute den Ball in die Maschen. Im Gegenzug stürmte TuS Union mit fünf Mann gegen ein 08er auf das Tor zu und brachten es nicht fertig daraus ein Tor zu machen.
Wenn man unten in der Tabelle steht, dann klappt oftmals nichts. So auch in dieser Szene zu sehen. Nach einem "blöden" foul von "Rambo" bekam er die Rote Karte und musste vorzeitig duschen gehen. Jetzt waren die 08er nur noch zu neunt. In der Nachspielzeit fiel dann auch noch der zweite Gegentreffer. Wieder war es die Nr. 6 von TuS Sefa der auf 9:2 verkürzte und kurz vorm Abpfiff erzielte "Toni" Susca den Schlusspunkt zum 10:2 für den DFV 08.

Mit diesem Ergebnis setzte sich der DFV 08 auf den fünften Rang fest und haben etwas für ihr Torverhältnis getan. Vier Spiele bleiben noch aus und das nächste Heimspiel ist am 02.06.2013 gegen TuSpo Saarn.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.