Ein weiterer schwarzer Sonntag für die 2. Mannschaft der RESG Walsum

Anzeige
RESG Walsum II : ERG Iserlohn II 4:8 (0:0)

In der ersten Spielhälfte war man noch voller guter Hoffnungen. Es sah auch vielversprechend
aus wie sich die RESG präsentierte. Nach vorne war man gut unterwegs und hinten schön
dicht gemacht. Viele Aktionen, sowohl die der Feldspieler, als auch die des Torhüters, wurden mit großem Beifall der Zuschauer belohnt. Lediglich der Torerfolg blieb aus.
Die zweite Spielhälfte lief dann allerdings nicht ganz nach Wunsch der RESG. Die Iserlohner
Gäste nutzten ihre Chancen nun konsequent und trafen fast jedes Mal wenn sie vor dem
Walsumer Tor erschienen. Dieser Torerfolg blieb lediglich den Gästen vorbehalten, denn die
Bemühungen des Walsumer Teams wurden weitestgehend vom Iserlohner Keeper vereitelt.
Zwei der vier Walsumer Tore entstanden aus dem laufenden Spiel heraus, die anderen beiden
Bälle fanden nach Sechsmeter ihren Weg ins Iserlohner Tor.
Trotz großer Bemühungen und einem guten Spiel, konnten die Walsumer sich leider nicht mit
einem Sieg belohnen.

RESG Walsum: Malte Goyni (TW), Luca Brandt (TW), Alexander Nottebohm, Florian Hüsken, Thomas Jostmeier, Tobias Wahlen, Daniel Quabeck, Fabian Schmidt, Yannik
Lukassen, Christopher Berg
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.