Familientag beim MSV - 2500 Fans feiern Saisoneröffnung

Anzeige
FOTO UND COPYRIGHT: HANNES KIRCHNER 24-06-2017
 
FOTO UND COPYRIGHT: HANNES KIRCHNER 24-06-2017
Die Zebras hat am Samstag, 24. Juni 2017, mit dem MSV-Familientag offiziell die Saison 2017/18 eingeläutet.

Das war im wahrsten Sinne des Wortes ein Familientag, denn 2.500 Besucher und mindestens 122 Kinderwagen strömten am Samstag zur offiziellen Saisoneröffnung an die Westender Straße.

MSV-Geschäftsführer Peter Mohnhaupt und Präsident Ingo Wald begrüßten natürlich erst einmal die besten Fans der Welt und stellten sich dann den Fragen von Knut Martini, der am Familientag durch das Programm führte. Mohnhaupt stellte natürlich auch noch einmal das Motto für die kommende Zweiliga-Saison vor: „Wir sind stolz, was wir im vergangenen Jahr in Duisburg erreicht haben und können daher jetzt mit breiter Brust in die neue Spielzeit starten. Natürlich wissen wir, dass es eine große Aufgabe wird, aber wir wissen auch, dass wir in ganz Duisburg ein großartiges Umfeld haben. Von daher heißt es jetzt: Brust raus für Duisburg.“

Nach dem Einstieg kam dann auch das, worauf sich natürlich alle Fans riesig gefreut hatten: Ilia Gruev kam mit seinem Team geschlossen auf den grünen Rasen, und die Mannschaft und das Funktions- und Trainerteam wurden allen Fans vorgestellt.

Natürlich gaben der Chefcoach und Sportdirektor Ivo Grlic auch einen Ausblick auf die Vorbereitung und ihre Einschätzung zur kommenden Zweitliga-Saison. „Es war eine sehr anstrengende letzte Saison, deshalb waren wir alle froh über die Pause. Wir haben aufgetankt und neue Energie gesammelt. Aber jetzt freuen wir uns alle auf die neue Spielzeit. Wir werden im Trainingslager in St. Johann sehr gut arbeiten können. Ich habe sehr gute Laune und wir werden uns richtig gut vorberieten, damit wir am ersten Spieltag direkt mit einer guten Leistung in die neue Saison starten“, sagte Gruev.

Und auch der Sportdirektor betonte, dass die neue Aufgabe keine einfache, aber doch eine schöne wird: „Die 2. Bundesliga ist natürlich ein ganz anderes Kaliber. Aber wir werden uns gut vorbereiten und haben ein tolles Team und ein super Umfeld, das diese Aufgabe meistern kann, wenn es fest zusammenhält.“

Dann stand auch erst einmal der Sport im Vordergrund. Die Profis absolvierten eine knackige 70-Minuten-Einheit, während die kleinen MSV-Fans sich beim Kinderschminken, auf der Hüpfburg oder beim „heißen Draht“ an den Ständen unserer Sponsoren austoben konnten.

„Das Fest ist sehr familienfreundlich. Wir finden es toll, so nah an die Mannschaft heranzukommen und hoffen, gleich noch den King zu treffen“, freute sich Thomas Golombiewski, der den MSV-Familientag zusammen mit seinem Sohn Leon besuchte und erzählte, dass es heute sogar noch einen Grund zu feiern gibt: „Leon darf beim Kindertraining mitmachen und feiert hier heute seinen Geburtstag“.

Auch die jüngsten MSV-Fans waren von der Saisoneröffnung begeistert. So leistete die neunjährige Sophie daheim mächtig Überzeugungsarbeit: „Ich wollte die neuen Spieler heute alle treffen und mir direkt Autogramme holen. Deswegen habe ich meinen Papa überredet, dass wir heute hierhin gehen.“

Nach der Einheit war jedoch auch vor der Einheit. 50 Kinder, die sich im Vorfeld beworben hatten, durften 45 Minuten mit ihren MSV-Stars trainieren. An sechs Stationen gab es für die Kids viele hilfreiche Tipps von Kevin Wolze und Co. und natürlich auch viele strahlende Kinderaugen, aber die gab es an diesem Vormittag sowieso auf dem ganzen Gelände der Westender Straße.

Text: Pressestelle des MSV

Fotos: Hannes Kirchner
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.