Felipe Sturla verlässt die RESG in Richtung Schweiz! 

Anzeige
Nach über vier Jahren ist Schluss für Felipe Sturla am Beckersloh, er wechselt in die Schweiz zum RHC Uri (Foto: Ralf Isselhorst)
Duisburg: Sporthalle Beckersloh | „Es ist der Punkt in meinem Leben gekommen, wo Rollhockey nicht mehr das wichtigste in meinem Leben ist!“, wird Sturla bei der Verabschiedung von seinen Teamkollegen zitiert!
Nach vier Jahren bei den Roten Teufel wechselt Felipe Sturla zum RHC Uri in die Schweiz, wo in der Nähe ein Großteil der Familie von seiner Lebensgefährtin Melissa wohnt. „In den letzten 4 Jahren ist viel passiert, meine beiden Söhne sind zur Welt gekommen. Der ältere muss demnächst in die Schule gehen und wir mussten uns überlegen wo das sein wird! Wir haben uns entschieden, dass dies in der Nähe der Familie sein soll!“, so Sturla bei seiner Erklärung vor der Mannschaft!
Felipe hat maßgeblich dazu beigetragen, dass die RESG wieder positive Schlagzeilen geschrieben hat! Insbesondere die CERS-Cup Auftritte zuhause, werden vielen Fans weiter in Erinnerung bleiben, sowie der Einsatz und der absolute Wille den Felipe immer ausgezeichnet hat.
Abteilungsleiter Reinhold Luerweg: „Wir haben uns sehr bemüht das Felipe ein weiteres Jahr bei uns bleibt, doch wir sind leider an unsere Grenzen gestoßen, wir wünschen Felipe und seiner Familie alles gute für die gemeinsame Zukunft und schauen jetzt in die selbige, wo weiterhin viel Arbeit auf uns wartet!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.