Handball in Hamborn startet optimistisch in die Meisterschaftssaison 2015/16

Anzeige
Die aktuelle E1-Jugend
 
DIe Westender Damen

Die Handballsaison 2015/16 steht auch in Hamborn wieder vor der Tür. Für die Westender beginnen gleich am 13.09.15 die beiden Herrenmannschaften beim Nachbarn TuS Hamborn-Neumühl.

Bevor die Schwarz-Weißen zu Hause ihre Saisoneröffnung „feiern“ dürfen die Erste Herren & die Zweite Herren auswärts in die Saison starten. Vor allem die Erste hat sich für die jetzt startende Saison in der Kreisliga etwas vorgenommen. Unter Trainer Andre Mielcarek ging man praktisch aus dem letzten Saisonspiel direkt in die Vorbereitung der neuen Saison. Man wird in jedem Fall versuchen „oben“ mitzuspielen. Ob das gelingt werden die ersten Spiele sicherlich zeigen. In der ganzen Mannschaft jedenfalls ist die Motivation groß.

Die 2. Herrenmannschaft

der Westender –bestehend aus vielen Ur-Westendern und vielleicht auch noch mit dem Ein oder Anderen „Neuling“ wird versuchen das bestmögliche in der Kreisklasse zu erreichen. Mit wenigen Mannschaften in der Gruppe werden es nicht so viele Spiele werden wie in der vergangenen Saison. Spielertrainer Uli Adler ist nach seiner Verletzung auch bald wieder einsatzbereit und geht optimistisch in die Saison.

Die Damen

haben -wie die Herren auch- eine durchgehende Saisonvorbereitung hinter sich. Man konnte in den letzten Jahren eine konstante und permanente Steigerung erkennen. Die Damen selbst haben den Ehrgeiz auch in dieser Spielzeit wieder besser abzuschneiden als in der Vorhergehenden. Trainer Christian Hoyer baut da auf sein Team mit Erfahrung und einigen Neuzugängen. Eine positive Entwicklung ist in jedem Fall zu erkennen.

An Motivation und auch Ehrgeiz mangelt es in keiner der Mannschaften. Die Zeit wird zeigen ob sich die Spieler und Spielerinnen für ihre Mühe und ihren Einsatz selbst belohnen.

Auch in der Jugend von Westende

tut sich einiges. Viel Positives, aber leider auch Negatives. So mussten die Hamborner nach den Ferien die D-Jugend vom Spielbetrieb abmelden. Leider mangelt es hier an Nachwuchs.
Vor allem in den Aufbau der Jugend –die jetzt erst seit vier Jahren wieder existiert- wollen die Schwarz-Weißen- viel Energie und Ideen stecken. In der Vergangenheit wurde viel Positives bewegt durch einige sehr engagierte Handballer, Trainer & Eltern rund um den ehemaligen Jugendwart und aktuellen C-Jugendtrainer Michael Mein. „Wir müssen diese Arbeit fortsetzen und mit neuen Impulsen weiter voranschreiten, dann haben wir auch eine Chance in der folgenden Saison wieder mit einer D-Jugend und vielleicht mehr Jugendmannschaften anzutreten.“, so Georg Schönleber, der neue Abteilungsleiter bei Westende.

Die Westender C-Jugend

ist recht gut besetzt und wird etwas später in den Spielbetrieb einsteigen. Der Spielplan sieht einen Saisonstart erst Ende Oktober vor. Also noch Zeit sich im Training weiter zu entwickeln. Besonders bei den Jüngsten bis zur E-Jugend sind die Hamborner recht stark besetzt. Gerade die Initiative von Marion Feiner ermöglicht es das man bei den Jüngsten aktuell viele Spieler(innen) hat auf die die Jugendarbeit aufbauen kann und die eine Zukunft der Jugend bei Westende sichern. Nichts desto trotz, Nachwuchs, egal welchen Alters wird bei den Schwarz-Weißen aus Hamborn immer willkommen geheißen.
„Vielleicht hilft es ja auch wenn wir mal sagen können, dass wir in einer neuen hochmodernen Halle trainieren!?“ Diese Hoffnung hört man jedenfalls recht oft aus den Reihen der Handballer. Vielleicht ist es ja bald so weit.
Aktuell ist die Heimat von Schwarz-Weiß Westende Hamborn noch die Sporthalle der ehemaligen Anne-Frank-Schule an der Obere-Holtener-Straße.

Diese bietet zurzeit nicht mehr die optimale Umgebung,

aber auch am Nötigsten mangelt es! Warmes Wasser ist seit Wochen nicht verfügbar, ein unerträglicher Geruch breitet sich in der Halle aus dessen Herkunft man nur vermuten kann, aber lieber gar nicht wissen möchte und das neueste Problem ist die Hallenbeleuchtung. Mindestens 24 der Deckenlampen sind bereits ausgefallen und es fehlt nicht mehr viel bis die Halle unbespielbar wird. Was im Training noch akzeptabel ist, ist im Meisterschaftsbetrieb ein Unding! Vor allem ist es keine tolle Werbung für Westende, für Hamborn, den Handball und am Ende für die Stadt. DuisburgSport tut hier was sie können und setzt sich sehr für die Sportler ein. Leider hakt es wohl woanders. Am 20.09.2015 beginnt für Schwarz-Weiß Westende Hamborn die Heimsaison. Alle hoffen dass man bis dahin die Probleme lösen konnte.
So oder so, in Hamborn geht man optimistisch in die neue Saison.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.