Herren 3 der BG Duisburg-West gewinnt souverän auch die Heimprämiere

Anzeige
Duisburg: TH Marktschule | Zwar mussten die BGler kurzfristig auf den erkrankten Daniel Walther verzichten; dafür gaben Neuzugang Dennis Syska, Lukas Morawski, Michael John sowie der u18-Spieler Niklas Mantler ihren Einstand in der dritten Herrenmannschaft. Dass die Starting Five auf zwei Positionen umgebaut werden musste, merkte man der Mannschaft nicht an. Im Gegenteil. Die BGler brannten von Anfang an ein Offensivfeuerwerk ab, streuten direkt im Auftaktviertel drei Dreier ein, sechs der eingesetzten zehn Feldspieler konnten punkten. Und so ging es dann mit einer verdienten 32:23-Führung gegen SuS Dinslaken in die erste Viertelpause.

In der Folge konnte Coach Andreas Rimpler die Spieler munter durchwechseln, vor allem den vier jungen u20 bzw. u18-Spielern vermehrt Einsatzzeit gewähren. Dem Spiel tat dies keinen Abbruch, ein Unterschied zwischen der Starting Five und den Bankspielern war nicht zu erkennen. Konsequent wurde weiter hart in der Defense gearbeitet und dem Gegner aus Dinslaken keine leichten Punkte ermöglicht, lief der Ball in der Offense immer wieder schnell. Und so konnte der Vorsprung bis zur Halbzeit auf 52:34 ausgebaut werden.

Die Vorgabe des Coaches, in der zweiten Halbzeit nicht nachzulassen, wurde nicht ganz umgesetzt. Zwar gestatteten die BGler weiter den Gästen keine leichten Punkte. Allein der Angriff geriet ins Stocken, machte sich angesichts des deutlichen Vorsprungs doch Unkonzentriertheit bemerkbar. So konnte Dinslaken bis zum letzten Viertelwechsel auf 45:60 verkürzen, ohne dass man auf Seiten befürchten musste, das Spiel könnte noch einmal kippen.

Im Schlussviertel verstärkten die Westler noch einmal die Offensivbemühungen. Am Ende stand ein, auch in der Höhe verdienter 76:58 Sieg. Coach Rimpler war am Ende mit seiner Mannschaft rundum zufrieden. Durch die Neuzugänge hat die Mannschaft erkennbar an Stärke gewonnen, Daniel Walther konnte gerade unter den Körben Akzente setzen; Niklas Mantler erwies sich als wertvolle Ergänzung auf der Flügelposition. Ein weiterer zahlenmäßiger Beleg für die Ausgeglichenheit des Kaders: vier von zehn Spieler punkteten zweistellig; 18 der 76 Punkte ging auf das Konto der Bankspieler.

Es spielen: Daniel Walther (16 Punkte), Tolga Türk (15), Lukas Morawski (12), Niklas Mantler (10), Enver Sehovic (8), Michael John (7), Sven Laur, Sertel Tekin (je 4), Frederick Michalski, Markus Schlung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.