Homberger Nachwuchsruderer beim HWC-Cup erfolgreich

Anzeige
Erfolgreicher Start: Justus Pischke mit Trainer Kai-Uwe Holze
Duisburg: Homberger Ruderklub „Germania“ |

In toller Form präsentierte sich der Nachwuchs des Homberger Ruderklubs beim HWC-Ergo-Cup, der am Samstag im Bootshaus am Hebeturm stattfand. 29 Teilnehmer zwischen 9 und 15 Jahren gingen an den Start. Die Ruder- und Tennisgesellschaft Wesel war mit 11 Leute dabei, hinzu kamen 18 Mädchen und Jungen aus der U15-Gruppe der Homberger.

Kurzstrecke, Langstrecke und eine Staffel für alle

Zu Beginn haben sich die Kids gemeinsam in einer Sporthalle mit einigen lockeren Ballspielen warmgemacht. Nach der Rückkehr in das Bootshaus gab es für jeden Teilnehmer drei Rennen auf Ruderergometern. Die Geräte waren miteinander vernetzt, sodass der Rennverlauf mittels Beamer auf eine Wand projiziert werden konnte. Alle Ruderer absolvierten eine Kurzstrecke, eine Langstreckeund zum Abschluss noch ein Staffelrennen, in dem die Teilnehmer von beiden Vereinen bunt gemischt gestartet sind. Spätestens hier kochte die Stimmung in der Halle über – die Teilnehmer haben auf dem Ergometer und beim Anfeuern ihrer Teams alles gegeben.

10 Homberger Siege

Die Homberger Germanen konnten 10 Rennen für sich entscheiden: Johannes Vohl, Max Schweizer, Justus Pischke und Aaron Berger waren sowohl auf der Kurzstrecke als auch auf der Langstrecke erfolgreich – zudem setzten sich noch Ebru Ünver und Arne Pesch auf der langen Distanz durch. Aber auch die anderen Homberger zeigten tolle Leistungen: Lennart Krützberg, Simon Kruse, Felix Vancek, Claudia Funk, Lucas Höhnen, Aaron Sebastian, Alexander Fischer, Benedikt Blum, Roald Winante, Till Schneider und Johannes Peters mussten sich teils sehr knapp mit zweiten, dritten und vierten Plätzen begnügen. Einige der Teilnehmer haben erst im Winter mit dem Rudern begonnen und noch nie im Boot gesessen – umso beachtlicher waren die gezeigten Leistungen und die Begeisterung, mit der alle bei der Sache waren.
Der erste HWC-Ergo-Cup war eine rundum gelungene Sache – jetzt freuen sich die Teilnehmer schon auf die „nasse“ Rudersaison, die nach Ostern beginnt und auf die nächsten gemeinsamen Veranstaltungen mit den Ruderfreunden aus Wesel.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.