Kampf um Platz zwei spitzt sich zu

Anzeige
In Recklinghausen soll möglichst weiter gejubelt werden (Foto: Ralf Isselhorst)
Duisburg: Halle Beckersloh | Vorbericht Rollhockey – Bundesliga 20. Spieltag

Samstag, 01.04.2017 – 18 Uhr Heinrich – Auge Sporthalle Recklinghausen

RHC Recklinghausen – RESG Walsum

Drei Spieltage vor Schluss steht die RESG mit einem Polster mit zwei Punkten Vorsprung vor Remscheid auf Platz zwei, jeder Ausrutscher könnte den Verlust bedeuten. Remscheid ist in Lauerstellung und würde mit einem Heimsieg gegen Düsseldorf kurzzeitig an Walsum vorbeiziehen, da Remscheid früher spielt.

Für die Roten Teufel wird das Spiel in Recklinghausen auch alles andere als leicht werden. Die Vester haben sich mittlerweile in der Bundesliga stabilisiert und könnten diese Saison in den Playoffs starten. Zuhause ist Recklinghausen eine Macht, von den insgesamt acht Saisonsiegen haben sie sechs zuhause geholt. Die niedrige Bande stellt die Gastmannschaften immer vor eine besondere Herausforderung. Tobias Wahlen wird Samstag nicht dabei sein, für ihn rückt Christopher Paß als zweiter Torwart auf die Bank. Wahlen wird Samstagabend auf dem Eis aktiv sein, für seinen Krefelder Eishockeyverein bestreitet er um 20 Uhr ein Auswärtsspiel in Dinslaken. Trainer Szalek betont, dass es ihm wichtig ist, dass sowohl Rainer Lorz als auch Christopher Paß in den nächsten Begegnungen Spielzeit bekommen, damit sie vorbereitet in die Playoffs gehen. Christopher Berg muss berufsbedingt passen, ansonsten ist der Kader komplett.

Für Paß ist die Rückkehr nach Recklinghausen immer etwas Besonderes, schließlich spielte er hier sechs Jahre lang und kennt dieSpieler und den Verein noch sehr gut. Die Punkte sollen aber mit nach Walsum genommen werden, damit der Vorsprung vor Remscheid gehalten werden kann. Das Team des RHC besteht hauptsächlich aus eigenen Jugendspielern und brennen darauf den Rekordmeister in eigener Halle schlagen zu können. Für Trainer Günther Szalek besteht kein Zweifel daran, dass sie die Gastgeber schwer ins Zeug legen werden: „Der RHC wird Spaß haben gegen uns zu spielen und werden sich gegen uns richtig reinhängen. Gegen Walsum zu spielen ist immer eine besondere Motivation. Wir fahren gut vorbereitet und als klarer Favorit dahin.“ Im Hinspiel hat der RHC die RESG ganz schön gefordert und nur knapp 4:6 verloren.

Nach dem Pokalschützenfest vergangene Woche gegen Calenberg wollen die Roten Teufel weiter nachlegen und Platz zwei behaupten.

RESG – Pressestelle
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.