Klassenerhalt geschafft 

Anzeige
Cauly Souza war Dreh-und Angelpunkt in diesem Spiel. Die Regensburger Hintermannschaft konnte ihn kaum bändigen. (Foto: Frank Preuß)
Duisburg: Schauinsland-Reisen-Arena | Mit dem 4:1 Heimerfolg über Jahn Regensburg sicherte sich der Zweitligist MSV Duisburg den immens wichtigen Klassenerhalt, und das zwei Spieltage vor dem Ende. Die 15.149 Zuschauer in der Schauinsland-Reisen Arena sahen eine überlegende Duisburger Mannschaft, sich sich nach dem Schlusspfiff zurecht feiern ließ.

Trainer Ilia Gruev war mehr als zufrieden gewesen, mit dem Auftritt seiner Mannschaft: „Ich freue mich riesig, dass wir zwei Spiele vor Saisonende unser Ziel Klassenerhalt erreicht haben. Bei uns regieren Zuverlässigkeit, Ruhe und Seriosität, sodass wir trotz des schon erreichten Klassenerhalts, auch in den letzten beiden Spielen alles geben, um die Saison perfekt abzuschließen.“ Die Fans mussten aber bis zur 52. Minute warten, ehe Verteidiger Gerrit Nauber für den ersten Treffer sorgte. Die Regensburger glichen sechs Minuten später durch George aus, dadurch ließen sich die Meidericher nicht aus der Ruhe bringen und drängten auf die erneute Führung. Stanislav Iljutcenko nutzte einen Torwartfehler und netzte souverän zum 2:1 ein. Moritz Stoppelkamp legte sich den Ball zum 3:1 perfekt zurecht und verwandelte unhaltbar. Mit den Einwechslungen von Kingsley Onuegbu und Ahmet Engin bewies Trainer Gruev ein gutes Händchen. Onuegbu bereite den Treffer von Engin vor, drei Minuten vor dem Ende stand es dann 4:1 für den MSV.
Die beste Rückrundenmannschaft wurde ordentlich vorgeführt und die letzten beiden Spiele in Fürth und zuhause gegen den FC St. Pauli können ohne Druck zu Ende gespielt werden. Kapitän Kevin Wolze bedankte sich bei seinem Team für die gezeigten Leistungen: „„Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft und auf die Fans. Jeder Aufsteiger hat auch mal eine schlechte Phase, umso mehr freut es mich, dass wir diese nun mit den Siegen gegen Aue und Regensburg beenden konnten.“
Der MSV bleibt auch in der kommenden Saison in der zweiten Liga und darf sich auf das Derby gegen den 1. FC Köln freuen, die als erster Absteiger aus der ersten Liga festehen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.