Letztes Heimspiel für die RESG vor den Playoffs

Anzeige
Samstag, 09.04.2016 – 15:30 Uhr Sporthalle Beckersloh

RESG Walsum – HSV Krefeld

Die Hinrunde für die Roten Teufel endet mit dem Heimspiel gegen den HSV Krefeld. Tabellenplatz zwei ist mit einem Sieg immer noch in Reichweite, Iserlohn müsste bei seinem Heimspiel gegen Calenberg allerdings verlieren oder zumindest einen Punkt abgeben. Mit diesen Gedankenspielen beschäftigt sich bei RESG aber niemand. Mit voller Konzentration möchte man mit einem Heimsieg die Saison abschließen. Eine Saison die hervorragend gelaufen ist. Mit zwei Niederlagen und zwei Unentschieden und doppelt so viel geholten Punkten wie in der vergangenen Saison können alle Beteiligten zufrieden sein. Trainer Günther Szalek betont vor diesem Spiel allerdings das man keinen Gang zurück schalten möchte: „Für mich und das Team ist dieses Spiel keine Spaßveranstaltung. Wir wollen den Zuschauern ein Spiel auf höchstem Niveau bieten. Eine Woche vor Beginn der Playoffs möchten wir zwar den ein oder andere Spielzug ausprobieren, trotz allem möchte ich keinen Spieler schonen und in Bestbesetzung antreten.“ Nur im Tor muss Günther Szalek Abstriche machen. Tobias Wahlen muss berufsbedingt pausieren, Rainer Lorz wird das Tor gegen Krefeld hüten und Alexander Poluzyn wird als zweiter Torwart auf der Bank Platz nehmen. Felipe Sturla hat seinen Cut im Pokalspiel in Remscheid auch wieder auskuriert und braucht nicht im Turban aufzulaufen. Die Generalprobe vor den Playoffs soll hochkonzentriert angegangen werden. Die Krefelder haben im Hinspiel sehr gut mitgehalten und die RESG hatte Müh und Not die drei Punkte aus Krefeld mitzunehmen. Walsum hat den Luxus und kann entspannt auf die anderen Plätze schauen um zu erfahren wer Gegner in den Playoffs wird. Cronenberg und Darmstadt spielen direkt gegeneinander, Remscheid spielt zuhause gegen Valkenswaard. Cronenberg muss gewinnen oder auf einen Ausrutscher auf Remscheid hoffen um als sechster in den Playoffs zu starten, wenn Walsum dritter bleibt dann wäre Platz 6 der Gegner in den Playoffs. Walsum würde nach den vergangenen Spielen Remscheid lieber aus dem Weg gehen. Um 17 Uhr 30 wird Gewissheit am Beckersloh herrschen wer in den Playoffs der Gegner sein wird. Am kommenden Samstag steigt schon das Viertelfinale, Walsum startet auswärts und hätte dann Heimrecht am 30. April und am 1. Mai falls es zu einem entscheidenden Spiel in der Best of Three Serie kommen sollte. Ob der kommende Gegner gut oder schlecht für die Walsumer ist, kann im Anschluss ausgiebig diskutiert werden. Nach dem Spiel wird noch gegrillt und bei dem ein oder anderen Kaltgetränk über den bisherigen Saisonverlauf diskutiert und sicher auch ein wenig gefeiert.

Marcel Faßbender
RESG – Pressestelle
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.