Mit Sieg raus aus dem Tabellenkeller

Anzeige
TuSpo 98 Huckingen
Duisburg: Sporthalle 4, Bertold-Brecht-Kollegschule |

TuSpo Huckingen überzeugt im Heimspiel gegen Essen-Werden.



Duisburg-Huckingen – Beim vierten Saisonspiel können die Duisburger endlich punkten und lassen Mülheim und Essen hinter sich.

Die Sterne standen gut für das Huckinger Team. Keine Krankheiten, keine Ausfälle, keine Probleme. Das sah an den ersten drei Spieltagen anders aus und so war man nach nur drei Spielen ohne einen einzigen Punkt auf den vorletzten Platz abgerutscht. Mit voller Besetzung begrüßte man mit dem Team vom OSC BG Essen Werden die einzige Mannschaft, die noch hinter den Duisburgern stand. Pünktlich um 19 Uhr ging es los.
Das Damen- und die zwei Herrendoppel starteten zeitgleich. Sebastian Köpp und René Grap hatten im ersten Doppel zu keiner Zeit Probleme und gingen mit 21:11 und 21:13 vom Platz. Auf dem Nachbarfeld dauerte es bei Frank Gabriel und Florian Heinemann auch nicht viel länger bis mit 21:13 und 21:10 der zweite Punkt im Sack war. Ein beinahe historischer Einstieg in einen Spieltag für die Duisburger. War es doch zuletzt beim Saisonauftaktspiel gegen den SC Münster 08 vor 2 Jahren gelungen, bei beiden Herrendoppeln siegreich vom Platz zu gehen. Umso wichtiger, dass jetzt auch die Damen ihrer Favoritenrolle gerecht wurden. Nach einem gewonnenen ersten Satz, ließen sie auf den dritten Punkt noch etwas warten, denn der zweite Satz ging an die Gäste aus Essen. Den dritten Satz konnten Andrea Findhammer und Silke Liedlbauer dann wieder deutlich für sich entscheiden. 3 Spiele. 3:0. Es lief perfekt. Es folgten das erste Herreneinzel von Timo Zieschang und das zweite von Florian Heinemann. Während ersteres den Anschlusspunkt für die Gäste brachte (15:21, 18:21), erhöhte Florian Heinemann mit einem Sieg (21:10, 22:20) zum 4:1 und bescherte damit den ersten sicheren Punkt im Gesamtergebnis. Es dauerte nicht lang, da verließ auch Andrea Findhammer zum zweiten Mal an diesem Tag den Platz. Und zum zweiten Mal erfolgreich. 21:8, 21:8 das Ergebnis des Dameneinzels. Damit war der Sieg in der Tasche, als Sebastian Köpp und Silke Liedlbauer noch im Mixed antraten. War der erste Satz noch punktetechnisch ausgeglichen (21:18), schaffte der zweite Satz mit 21:6 klare Verhältnisse. Als letztes erspielte Frank Gabriel im dritten Herreneinzel mit zwei Mal 21:12 den Endstand von 7:1.

Die Freude - zu Recht - groß bei den Duisburgern. Die erste wichtige Sprosse auf der Tabellenleiter ist genommen. In den nächsten Spielen sollen mit ähnlichen Ergebnissen weitere folgen. Bevor es weiter geht, stehen jedoch erst einmal Herbstferien an. Mit einem Heimspiel melden sich dann alle 4 Schüler-, Jugend- und Seniorenmannschaften am Samstag, den 31. Oktober zurück. Mögen zahlreiche Zuschauer dafür sorgen, dass es kein Horror wird, sondern höchstens schrecklich gut.


Florian Heinemann
(Pressewart, TuSpo Huckingen, Abteilung Badminton)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.