Neuer Zebra-Dress begeistert die Fans

Anzeige
Daniel Zeaiter, Danial Davari, Mark Flekken, Tugrul Erat, Gerrit Nauber und Fabian Schnellhardt präsentierten zusammen mit Maskottchen Ennatz die neuen Trikots für die kommende Spielzeit
 
Den zahlreichen Fans auf den Tribünen hatten Spaß an der Präsentation und dem anschließenden Spiel
Duisburg: Opernplatz am Stadttheater | „Im Herzen der Stadt“, wurden die neuen Trikots präsentiert. So formulierte es MSV-Pressesprecher Martin Haltermann zu Beginn der Präsentation. Nicht in der Arena, nicht in Meiderich, direkt vor dem Duisburger Opernhaus fand die Präsentation statt

Der Untergrund war nicht nur für die Spieler gewöhnungsbedürftig. Statt sattem Grün gab dieses Mal Sand und ein Netz was etwas weiter über dem Boden hing.
Die Verantwortlichen des MSV nutzen es, dass die Smart-Beach-Tour gerade in der Stadt ist und luden die Fans in die Beachvolleyball-Arena ein.

Dem Aufruf sind einige gefolgt, sodass die Tribünen zu Beginn der Veranstaltung um 19:30 Uhr bestens gefüllt waren. Capelli ist nach Uhlsport der neue Ausrüster des MSV und die Fans waren gespannt wie die neuen Trikots aussehen würden.
Capelli Europa-Chef Kay Mourheg ließ es sich nehmen persönlich bei der Präsentation dabei zu sein und erklärte dem Publikum, warum der MSV als Verein in Frage kam: „Wir haben einen Sitz in Ratingen und die Nähe zu Duisburg bot sich einfach an. Außerdem haben wir einen Heimatverein gesucht und haben mit dem MSV auch einen gefunden.“

Die Brust auf dem Trikot ist noch nicht verkauft, MSV-Geschäftsführer Peter Mohnhaupt befindet sich weiterhin in Gesprächen und ist sich sicher, dass zum Start der neuen Saison ein Sponsor draufstehen wird. Der Sponsor am Ärmel geht an die Stadtwerke Duisburg, die damit ihr Engagement weiter erhöhen und sich weiterhin klar zum MSV bekennen.

Die drei Torhüter machten bei der Präsentation den Auftakt. Als erstes kam Daniel Zeaiter in die Arena im gelben Dress rein, Daniel Davari kam in grün und Mark Flekken in seinen niederländischen Landesfarben in Orange. Jeder Keeper bekommt quasi seine eigene Farbe, wobei das Trikot von Flekken das Heimtrikot ist.

Als nächstes kamen die drei Spieler und stellten das jeweilige Trikot vor. Tugrul Erat präsentierte das schwarze Auswärtstrikot. Neuzugang Gerrit Nauber kam im roten Trikot rein, dieses ist sicher gewöhnungsbedürftig und löste auf den Tribünen auch sofort, aufgrund der Farbe, die ein oder andere Diskussion aus. Als Spielmacher Fabian Schnellhardt im neuen Heimtrikot rein kam waren alle aber sofort zufrieden. Das Design des Trikots erinnerte an vergangene Zeiten des MSV, dass MSV-Wappen kommt ohne das Zebra aus und der Kragen sorgte wirklich für den absoluten Retro-Look.

Die Fans waren mit den Trikots und der Art der Präsentation zufrieden und spendeten viel Applaus. Im Anschluss wurde es dann „Ernst“ und die Spieler des MSV probierten es im Beachvolleyball gegen das deutsche Top-Duo Katharina Schillerwein und Cinja Tillmann. Die Zebras hatten in zwei Sätzen aber keine Chance und mussten sich jeweils mit 15:8 und 15:12 geschlagen geben. Obwohl die Jungs zu viert gegen die beiden gespielt hatten, konnten sie dem nicht entgegensetzen. Die Spieler brauchen einfach einen Ball am Fuß, die Zuschauer auf den Rängen hatten aber ihren Spaß und sahen zwei unterhaltsame Spiele.

Sobald die Trikots einen Sponsor auf der Brust haben gehen diese in den Verkauf, an Dauerkarten haben die Meidericher bis jetzt 4.000 Stück verkauft. Heute wurde der Spielplan veröffentlicht und der ein oder andere wird sich sicher noch eine holen.
0
2 Kommentare
Susanne Schmengler aus Duisburg | 01.07.2017 | 12:52  
682
Marcel Faßbender aus Duisburg | 01.07.2017 | 12:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.