R(h)einknaller starten beim Rhein-Ruhr Marathon

Anzeige
Duisburg: Wedaustadion | Gleich drei Mal Bestzeit und drei Halbmarathondebüts gab es bei der 30. Auflage des Rhein Ruhr Marathons für die Starter des Lauftreff R(h)einknaller zu feiern.

Marathon

Für die volle Marathondistanz entschieden sich Peter Schwerdt (10. M55) und Kerstin Müller (4. W35). Nach kämpferischer Leistung vor allem im letzten Streckenabschnitt freuten sich beide über neue persönliche Bestzeiten. Schwerdt lief in 3:24:43 Stunden über die Ziellinie, während Müller für die 42,195 km lange Strecke 3:39:05 Stunden benötige.

Beim Halbmarathon wagten sich direkt drei Debütantinnen an den Start. Stefanie Schulte-Werflinghoff (56. W30, 2:08:33 Stunden), Anne Klus (70. W30, 2:16:00 Std.) und Sabine Ruberg (68. W35) legten bei ihrer Premiere direkt klasse Zeiten vor und konnten stolz auf ihre Leistung sein.

Bestzeit für Meike Kaiser

Eine weitere Bestzeit konnten Meike Kaiser für sich verbuchen. Beim Einlauf ins Wedau Stadion zeigte die Uhr 2:06:35 Stunden. Kaiser wurde damit 75. Der WHK und konnte ihre bestehende Bestzeit um mehr als 4 Minuten verbessern.

Unterstützt wurden die Premiere-Läufer durch „erfahrene Hasen“: Christian Berger (2:15:59 Std., 249. M40), Dagmar Mols (2:15:57 Std., 109. W45) und Udo Pollack (2:27:21 Std., 235. M50) liefen frei nach dem Motto „dabei sein ist alles“ und genossen die Samba Gruppen und Volksfeststimmung entlang der Strecke. Petrus hatte ebenfalls ein Einsehen mit den Läufern, so dass man von einer rundum gelungenen Veranstaltung sprechen kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.