Rüddel Racing startet auf dem Nürburgring

Anzeige
Nürburg: Nürburgring | Vom 30. Sept. – 1. Oktober veranstaltet die Renngemeinschaft Bergisch Gladbach e.V. im ADAC den vorletzten Lauf zum Dunlop FHR Langstreckencup auf der GP Strecke des Nürburgringes. Beim Int. ADAC /RGB Saisonfinale geht es für das Rüddel Racing Team vom AMC Duisburg über eine Distanz von vier Stunden. Zum Einsatz kommt der silberne Ford Escort RS 1600. Am Steuer werden sich Mike Stursberg und Heinz Schmersal abwechseln.
„Im letzten Jahr waren wir im Training die Schnellsten und lagen bis zum Unfall in der Spitzengruppe. Nach den letzen Erfolgen gehen wir davon aus, wieder um den Sieg zu fahren. Der Escort ist Top vorbereitet und der Reiz bei diesem Rennen ist, das wir in die Dunkelheit fahren,“ so der zuversichtliche Teamchef Robert Rüddel (AMC Duisburg) vor der Abreise zum Nürburgring.

Für das Duisburger Team wird es ein harter Renntag, da der Dunlop FHR Langstreckencup bereits am Samstagmorgen von 8.30 – 9.00 Uhr das erste Trainings hat . Die zweite Trainingssitzung findet von 13.30 – 13.50 Uhr statt. Der Start zum Rennen über die Distanz von 4 Stunden erfolgt um 15.55 Uhr und somit wird wohl die letzte Rennstunde in der Dunkelheit absolviert. Gefahren wird die Nürburgring GP Strecke mit der Mercedes-Arena und FIM-Schikane (Variante 2) mit einer Länge von 5,137 km. CS + YB / Motorracetime.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.