Saisonauftakt der Roten Teufel beim VRC Valkenswaard

Anzeige
Valkenswaardse RC – RESG Walsum

Samstag, 05.09.2015 - 19.00 Uhr Sporthalle Schotelmannstr. 25 Valkenswaard

Endlich rollt die Kugel wieder und die Rollhockey – Bundesliga startet in die neue Saison. Die Ligaaufstockung hat dafür gesorgt, dass es letzte Saison keinen Absteiger gegeben hat und nun 11 statt 10 Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen. Die RESG hat ihr Pensum in Sachen Saisonvorbereitung geleistet, Trainer Günther Szalek hat sein Team 5-mal in der Woche trainieren lassen und zahlreiche Vorbereitungsspiele bestritten. Vergangene Woche wurde der Nachbar aus Düsseldorf mit 6:2 bezwungen und auch in den restlichen Spielen hinterließen die Jungs einen guten Eindruck. Personell gab es bei der RESG einige Veränderungen. Andre´ Kulossek beendete seine Karriere in der ersten Mannschaft, unterstützt mit seiner Erfahrung und Routine ab der kommenden Saison allerdings die zweite Mannschaft der RESG. Lowie Boogers und Jose Barreto wechselten nach Valkenswaard. Um die Abgänge zu ersetzten schauten sich Abteilungsleiter Peter Stier und Trainer Szalek in Spanien um, wurden aber auch beim Nachbarn in Düsseldorf fündig. Tiago Martins-Antao kommt aus Düsseldorf, er spielt schon sehr lange in Deutschland Rollhockey und kennt die deutsche Bundesliga sehr gut. Um den Kader weiter zu verstärken und schlagkräftig für die kommende Saison zu gestalten wurden die beiden Spanier Xavier Berruezo Puig und Javier Jimenez Pinilla ins Team geholt. Günter Szalek ist sich sicher, dass es dem Verein mit den Neuverpflichtungen nicht an Stärke fehlt: „Jetzt haben wir die Sicherheit mit einem starken Kader in die neue Saison zu starten.“ Der Gegner aus Valkenswaard hat die Sommerpause ebenfalls gut genutzt und sich auf vielen Positionen verstärkt. Neben den beiden Verstärkungen aus Walsum konnten die Verantwortlichen die beiden Youngster Joey van den Dungen und Rico van den Dungen zurück aus Calenberg holen, ein Wiedersehen gibt es natürlich auch mit der ehemaligen Walsumer Legende Robbie van Dooren der immer noch die Kapitänsbinde trägt. Der erste Spieltag verspricht aufgrund der neuen Teamzusammensetzungen schon reichlich Spannung. Auch wenn die RESG noch nicht so ganz aus dem Vollen schöpfen kann. Für die beiden spanischen Neuzugänge liegt leider noch keine Spielberechtigung vor, Felipe Sturla muss noch eine Sperre aus der vergangenen Saison
absitzen. Der Rest des Teams wird hochmotiviert an das erste Spiel ran gehen und den Schwung aus der Vorbereitung mitnehmen. Die positive Grundstimmung ist auch bei den treuen Fans der RESG angekommen, die zusammen mit der Mannschaft im restlos ausverkauften Fan – Bus anreisen.
Das erste Heimspiel der RESG findet darauf die Woche Sonntag gegen den Aufsteiger aus Recklinghausen statt. Mit einer konzentrierten Leistung können in den ersten beiden Spielen schon wichtige Punkte zum Saisonstart auf das RESG Punktekonto wandern.

Marcel Faßbender
RESG Pressestelle
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.