Saisonauftakt für Benjamin Leuchter in der VLN

Anzeige
Benjamin Leuchter auf der Nürburgring Nordschleife im BMW (Foto: Yvonne Bohrer / Motorrracetime.de)
Nürburg: Nürburgring | Am kommenden Wochenende ist es endlich wieder soweit, denn dann startet mit der 62. ADAC Westfalenfahrt die VLN Langstreckenmeisterschaft auf der legendären Nürburgring-Nordschleife in ihre bereits 40. Saison und für den Duisburger Benjamin Leuchter hat das Warten auch ein Ende.

Der 28-jährige Driving Coach startet in seine dritte VLN Saison und wird sich gemeinsam mit seinen Schützlingen Fabian Danz und Dennis Wüsthoff in der BMW M235i Racing Cup-Klasse im Rahmen der VLN das Cockpit teilen. Wie im vergangenen Jahr vertraut Leuchter dabei auf die Erfahrung des Teams Racing One aus Andernach um Teamchef Martin Kohlhaas.

Benjamin Leuchter konnte im vergangenen Jahr bereits ein Ausrufezeichen in der Cup 5-Klasse setzen, wo er mit dem rot-schwarzen, 333PS-starken BMW M235i Racing gleich vier Mal die Poleposition, zwei Mal die schnellste Rennrunde und einen Sieg beim 38. RCM DMV Grenzlandrennen für sich entscheiden konnte. Mit dem Rundenrekord in der Cup5 Klasse setzte der sympathische Racing One-Pilot noch einen oben drauf und schloss die Saison auf dem 6. Platz in der BMW-Cup-Wertung ab.

Das Ziel für 2016 ist klar definiert: Der Titel in der Cup5-Klasse, die wie 2015 die wohl beliebteste und teilnehmerstärkste Klasse der VLN sein wird.

„Ich kann es kaum abwarten wieder Rennen zu fahren und freue mich auf eine tolle Saison. Meine beiden Teamkollegen Fabian Danz und Dennis Wüsthoff haben im Winter viel gelernt. Mit Dennis konnte ich bereits im letzten Jahr zeigen, dass wir um vordere Plätze kämpfen können und dieses Jahr definitiv ein Wörtchen um die Titelvergabe im BMW M235i Cup mitreden möchten. Fabian steht vor seiner ersten Saison im BMW und hat bereits bei Testfahrten gezeigt, dass er ein sehr hohen Grundspeed hat. Ich bin sehr optimistisch das wir ein starkes Trio sein werden“, so der Coach Benjamin Leuchter.

Am Samstag um 12Uhr ist der Start zum 4-stündigen Rennen der 62. ADAC Westfalenfahrt und die Zuschauer können sich wieder auf packenden Motorsport in der legendären „Grünen Hölle“ einstellen. Benjamin wird auch versuchen, den beiden VLN-Kommentatoren Olli Martini und Lars Gutsche einen Besuch in der Sprecherkabine abzustatten.

Den Livestream, sowie das Liveradio aus der Sprecherkabine findet man unter: www.vln.de/live Motorsport-Karriere.de / Motorracetime.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.