Scheichs Spielzeug!

Anzeige
Der Handball gehört zu Katar wie das Kamelrennen zu Deutschland. Trotzdem muss der reiche Wüstenstaat nicht auf ein konkurrenzfähiges Nationalteam verzichten.

Die Scheichs ließen ein paar Millionen springen, casteten osteuropäische Spitzenhandballer und dürfen sich nun an einer zusammengekauften Retortentruppe erfreuen, die heute das Viertelfinale gegen Deutschland bestreiten darf.

Und weil sich in der Wüste keiner so recht für das bizarre Ballspiel begeistert, wurden schnell noch ein paar Jubelspanier eingekauft, die auch heute für Stimmung sorgen sollen.

Legionärstum contra Leidenschaft lautet um 16.30 Uhr beim Viertelfinale das Motto.

Wollen wir hoffen, dass das deutsche Team schnell für klare Verhältnisse sorgen kann, denn wenn es bis zum Schluss spannend bliebe, würden unsere Jungs ab der 55. Minute wahrscheinlich gegen neun statt sieben Mann spielen.

Glauben Sie nicht? Dann unterhalten Sie sich mal mit österreichischen Handballfans, die wissen, was ich meine! Leider!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Andreas F. Becker aus Duisburg | 28.01.2015 | 16:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.