Schützenfest am Beckersloh – RESG feiert Kantersieg gegen Recklinghausen

Anzeige
RESG Walsum – RHC Recklinghausen 15:1 ( 7:0 )

Noch einmal richtig krachen ließen es die Roten Teufel im letzten Spiel des Sportjahres 2013 und schossen sich mit 15 Toren gegen einen völlig überforderten Aufsteiger den ganzen Frust der letzten Wochen von der Seele.
Ganze sieben Minuten wehrte sich das Team von Trainer Johannes Rindfleisch, bis Flavio da Silva, dessen Einsatz nach einer schweren Rückenprellung im Spiel gegen Herringen zunächst fraglich war, mit einem seiner gefürchteten Weitschüsse den Torreigen eröffnete.
Der Ex-Walsumer Christopher Paß, der in der 1. Halbzeit das RHC-Tor hütete, musste danach bis zur Halbzeitsirene weitere sechsmal hinter sich greifen. Sebastian Haas ( 10.Min. ) erneut Flavio da Silva (12. Min.) Philipp Kluge mit einem lupenreinen Hattrick (14.,15. u. 22. Min.) sowie der eingewechselte Stefan Jostmeier mit seinem Treffer zum 7:0 in der 24. Spielminute, sorgten für eine beruhigende Pausenführung.
Keineswegs zurück schraubten die Roten Teufel nach dem Wechsel und waren weiterhin entschlossen etwas für Ihr bisher nicht so ansehnliches Torverhältnis zu tun.
Trainer Robbie van Dooren gab dem gesamten Kader Gelegenheit sich mal richtig auszutoben und bis auf Pedro Queirós, der allerdings im zweiten Spielabschnitt zu Gunsten der Reservisten auf der Bank blieb, bedankten sich alle mit sehenswerten Toren.
Auch Dennis Jakubiak, der nun für den wohl nach der ersten Hälfte etwas entnervten Christopher Paß im Recklinghauser Kasten stand, war gegen die torhungrigen Roten Teufel häufig machtlos.
Besonders erfreulich die beiden Treffer von Björn Höffner, der noch nicht so oft im Team stand, in der 37. u. 42. Minute. Zuvor hatten erneut Sebastian Haas ( 29. Min. ) und Flavio da Silva ( 33. Min. ) zugeschlagen. Unmittelbar nach seiner Einwechselung markierte Christopher Nusch, der den verletzten André Kulossek als Kapitän vertrat, das 9:1 in der 33. Minute. Nusch war es auch der nur eine Minute später die schöne Vorarbeit für den vierten Treffer von Philipp Kluge leistete.
Die Schlusspunkte in diesem torreichen Spiel, setzte Lukas Lemkamp mit einem Penaltytor
( 42. Min. ) und einer Direktabnahme zum 15:1 Endstand drei Minuten vor dem Abpfiff.
Der Ehrentreffer für Recklinghausen gelang Marius Schürmann in der 30. Minute.
Nach ungemütlichen und erfolglosen Wochen, feierten die Roten Teufel mit Ihren Fans einen versöhnlichen Jahresabschluss und wollen nun im nächsten Heimspiel gegen den TuS Düsseldorf Nord am 11. Januar 2014 die Aufholjagd erfolgreich fortsetzen.

RESG: Wahlen, Lorz; Lemkamp (2), Chr. Nusch (1), Queirós, Da Silva (3),
Kluge (4), Höffner (2), St. Jostmeier (1), Haas (2)
RHC: Jakubiak; Paß; L. Sowade, S. Sowade, Schürmann (1), Nohlen, Rindfleisch,
Leopold, Wagner
SR: Peter Thissen, Ton Sörensen
Teamfouls: RESG 7, RHC 9 Zeitstrafen / Verwarnungen: Keine
Zuschauer: ca. 150

Die RESG Walsum wünscht allen Sportfreunden ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.