Sechs Pokale für TT-Spieler der VSG Rheinhausen

Anzeige
Siegerfoto Gruppe A v. L.: Heykes, May (Turnierleitung), Amann, Sailer, von den Burg
Am 09.05.2015 fand das Einladungsturnier der RBSG Tönisvorst in der Sporthalle der Realschule Kirchenfeld statt. Mit insgesamt 50 SpielerInnen aus Mönchengladbach, Kamp-Lintfort, Weert (NL), Marl-Hüls, Süchteln-Vorst, Tönisvorst und Rheinhausen wurde in fünf Leistungsklassen um die begehrten Pokale gespielt.

In der höchsten Leistungsklasse A wurde Manfred Amann durch einen 3:1 Satzsieg erster vor Uwe Sailer. In der Vorrunde ausgeschieden waren Alfred Oberst als dritter und Willi Pinno als vierter in der Vorrunde Gruppe A, sowie Erwin Pinno als dritter, Hartmut Wilhelm (4.) in der Vorrunde Gruppe B.

Die von der Anzahl stärkste Leistungsklasse B wurde in zwei Gruppen als Vorrunde ausgespielt. Hier starteten Werner Abel (2. Gruppe 1), Hartmut Wilhelm (3. Gruppe 1), Ronald Rousek (4. Gruppe 1), Wolfgang Rausch (1. Gruppe 2) und Klaus Schreibers (3. Gruppe 2). Im anschließenden Halbfinale spielte Werner Abel gegen Wolfgang Rausch. Nach einen spannenden Spiel und einem 6:9 Rückstand im 5. Satz gewann Werner doch noch das Halbfinale. Wolfgang bezwang im Spiel um Rang drei Jacob May (Tönisvorst) mit 3:0 Sätzen. Werner spielte im Endspiel gegen den jungen Roy von dem Burg (Weert) und gewann nach spannendem Spiel mit 3:2 Sätzen.

In der Leistungsklasse D hatte die VSG Rheinhausen Hans Fabian am Start: Er konnte in seiner Vorrunde den zweiten Rang erreichen und kam ins Halbfinale. Hier verlor er mit 0:3 Sätzen, gewann jedoch das Spiel um Platz drei mit 3:0 Sätzen.

Susanne Klein, Andreas Jany und Heidi Bogdanski vertraten in der Leistungsklasse E die Farben der VSG. Andreas erreichte in der Gruppe A als Gruppensieger das Viertelfinale, Susanne ebenfalls als zweite der Gruppe B. In der Gruppe C erreichte Heidi ebenfalls als zweite das Viertelfinale. Nun Spielten Andreas und Susanne gegeneinander und in einen spannenden Spiel konnte sich Susanne mit 3:2 Sätzen durchsetzten. Heidi spielte im ihren Viertelfinale gegen Back aus Marl-Hüls, war hier chancenlos und verlor mit 3:0 Sätzen.

Im Halbfinale musste Susanne gegen Back spielen und verlor ebenfalls mit 0:3 Sätzen. Im kleinen Finale konnte sie aber mit 3:0 gegen Damen (Weert) den dritten Platz belegen. Für Susanne war dies bei ihrem ersten Turnierstart der dritte Platz.

Das tolle Kuchenbuffet und Brötchen schmeckten in den Pausen vortrefflich. Nach dem warmen Abendessen (es gab Gegrilltes mit Salat und Kartoffeln) und der Pokalüberreichung wurde noch lange darüber debattiert, in der Summe freut man sich doch schon aufs neue Turnier im nächsten Jahr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.