Spannende Medensaison für die Etus Wedau Tennismannschaften

Anzeige
Duisburg: ETuS Wedau | Am vergangenen Wochenende kämpften die Mannschaften des Etus Wedau wieder um den Sieg der Medenspiele. Leider hatten nicht alle dabei Erfolg. Die Damenmannschaft hatte es nicht leicht gegen den TC Sterkrade, der zu Gast war. Nach sehr langen Matchs und einem heißen Tag konnte nur Alina Barczewski und Anna-Lena Verforst ihr Einzelspiel für sich gewinnen, sodass die Mannschaft eine Niederlage von 2:7 einstecken musste. Doch der Support von den Zuschauern war sehr beeindruckend und hat die Mannschaft trotz Ergebnisse für die kommenden Spiele positiv gestimmt.

Genauso wenig Erfolg hatte auch die Jugendmannschaft bei ihrem Auswärtsspiel gegen RW Raffelberg. Lea van de Wetering zeigte ihren Ehrgeiz in ihrem Einzel und gab die entscheidenden Punkte im Matchtiebreak an die Gegnerin ab. Und auch die anderen Spiele verloren die jungen Tennisspielerinnen leider. Schade! Aber keinen Grund aufzugeben!

Umso mehr konnten die Herrenmannschaften am Sonntag in der Tabelle punkten. Die Herren 30 erzielten Zuhause einen knappen Sieg gegen TSV Bocholt. Alex Pübben, Marc Kremer und Matthias Berzen gewannen ihre Einzelspiele. Die entscheidenden Doppelspiele führten dann endgültig zum Sieg durch die besetzten Teams von Carsten Bokel und Matthias Berzen, sowie von Heinz Speith und Thomas Schräer.

Die Herren 60 sind von ihrer Erfolgsspur gar nicht abzubringen. Auch das 4. Medenspiel gewannen die Männer am vergangenen Sonntag auswärts beim TuS Alstaden. Bereits nach den Einzelspielen stand es 6:0 für die Etus Herren, die nach den Doppelspielen mit einem Endergebnis von 7:2 nach Hause fuhren. Eine spannende Saison geht weiter…
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.