TG Neuss Basketball U16 mit Sieg nach Verlängerung gegen Odenkirchen

Anzeige
Topscorer mit 48 Punkten und dem entscheiden Freiwurf in letzter Sekunde: Karim M.
 
Erfolgreiche Jugendarbeit: Mit dem Aufstieg in die U16-Oberliga konnte seit langer Zeit wieder eine männliche Mannschaft der TG Neuss einen Aufstieg verzeichnen
U16Oberliga Basketballer TG Neuss - SpVgg Odenkirchen 71:70 OT (28:27; 58:58; 64:64)

Im 1. Viertel konnten wir gut herausgearbeitete Punkte erzielen und unsere Chancen im Zug zum Korb nutzen. Allerdings wurde durch die mieserable Reboundarbeit und den daraus resultierenden Fouls bei den 2.Chance-Würfen der Gegner zu häufig an die Linie gelassen.

Das 1. viertel noch mit 8 gewonnen, änderte sich im 2. Viertel nicht viel, nur das die Gegner nun von ihren wenigen Chancen mehr getroffen und so das Spiel weiter ausgeglichen war. Wohlmerkend das zu diesem Zeitpunkt durch eine erneute Verletzung im Spiel in unserer Mannschaft nur noch 6 einsatzfähige Spieler standen. Trotz aller Leistungsdifferenzen und Trainingseinstellungen wurde immer wieder durchgewechselt.

Leistungssteigerung im 3. Viertel


Im 3. Viertel lag unser Augenmerk darauf unsere Reboundunterlegenheit zu ändern und mehr Defensivrebounds am Brett zu holen. Dies gelang uns sehr gut, weshalb wir auch den Spielabschnitt mit 6 gewannen. Somit ging es mit 6 hoch in den Atemberaubenden Schlussabschnitt.

Und dann das große erwachen. Ein 13:0 Lauf brachte die Gäste 4 Minuten vor Schluss mit 7-Punkten in Führung. Doch anschließend zeigten wir uns wieder von unserer konzentrierten Seite und ließen nur noch 5 Punkte zu während wir im Angriff konzentriert agierten und die schwache Cut-Defense der Gäste ausnutzen.

20 Sekunden vor Schluss dann der entscheidene Korbleger zum Unentschieden. Da der Anschließende 3-Punkte Wurf der Odenkirchener alles verfehlte ging es in die Verlängerung.

Entscheidungen in letzter Sekunde


Selbes Spielchen, komplett ausgeglichen aber mit einer engagierten Defense-Leistung und flinken Beinen. Trotzdem lagen wir zum Schluss mit 2 tief. Dazu kam auch ncoh das Odenkirchen 10 Sekunden vor Ende den Ball hat. Durch einen schnellen Steal und den daraus resultierenden Korberfolg hatte Odenkirchen in den verbleibenden 7 Sekunden keine Möglichkeit mehr einen Korb zu erzielen. Also auf in die 2. Verlängerung.

Nun ein anderes Spiel durch leichte Veränderungen im Angriff. Wir schafften es schnell uns eine 3 Punkte Führung zu erarbeiten. Zwar schaffte es Odenkirchen durch ein strittiges T-Foul wegen einer angeblichen Zonen-Defense auszugleichen, doch diesmal hatten wir den letzten Ballbesitz und konnten den Angriff ausspielen. 2,5 Sekunden noch zu spielen zog Karim das entscheidene Foul in diesem Abschnitt. An der Linie zeigte er seine Qualitäten in den engen Spielen und verwandelte den 1. Wurf. Um die Zeit von der Uhr zu nehmen verlegte er den 2. Wurf und so konnte nur nohc ein Notwurf die Odenkirchener retten. Dies gelang nicht und es steht der 1. Saisonsieg.

"Dieser Sieg war ein Kopferfolg"


"Dank der konzentrierten Leistung und dem Kampfgeist der Jungs, konnte dieser Sieg errungen werden. Ich hoffe dadurch, dass die zuletzt fehlende Trainingsmotivation der restlichen Spieler durch diesen Erfolg wieder steigt.", gab Coach Baumann nachdenklich bekannt. "Dadurch das wir mit zur Zeit 5 verletzten Spielern deutliche Stärke verloren haben und mit 2 Doppellizenz Spielern den Spielbetrieb spielen müssen ist es von Nöten das alle Spieler an einem Strang ziehen", merkte Baumann deutlich an, "nur so können wir auch weitere Spiele gewinnen. So wären auch die unglücklich knappen Niederlagen gegen Herzogenrath/Baesweiler und Hennef nciht verloren gegangen!"

Am 09.11. um 10:00 geht es zu Hause im Quirinus-Dome gegen den Tabellennachbar aus Köln gegen die RheinStars.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.